Handwerkskammern rücken Smart-Home-Lösungen und Elektromobilität auf Messe „mhm“ in den Fokus

© André Wirsig

Handwerkskammern rücken Smart-Home-Lösungen und Elektromobilität auf Messe „mhm“ in den Fokus

Wie sehen die Mobilität und die Häuser der Zukunft aus? Antworten präsentiert das Handwerk vom 10. bis 18. Februar

06.02.2018

Die Technik und die Möglichkeiten von morgen stehen im Mittelpunkt der mitteldeutschen Handwerksmesse (mhm), die am Samstag (10. Februar) ihre Pforten in Leipzig öffnet. Dachziegel aus Solarzellen, intelligente Strom-Speicher, die überschüssige Energie der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, und E-Bikes, die die Fitness ihrer Besitzer analysieren, erleben die Besucher am Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer Chemnitz, der Handwerkskammer Dresden und des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) in Halle 5 Stand B 24.

„Die Digitalisierung bietet dem Handwerk ungeheure Chancen. Wir helfen den Betrieben dabei, diese Möglichkeiten für sich zu nutzen“, sagt Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden. „Auf der Messe zeigen wir einem breiten Publikum, was heute bereits Realität ist, welche Entwicklungen stattfinden und wie die Kunden des Handwerks davon profitieren. Wir machen die Zukunft greifbar.“

„Vernetztes, digitales Arbeiten ist längst Wirklichkeit im Handwerk. Wir arbeiten mit daran, die Chancen der Digitalisierung im Handwerk sichtbarer zu machen und zwar für die Betriebe wie für die Kunden. Deshalb freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit unseren Kollegen aus Dresden bei der ostdeutschen Leitmesse des Handwerks mit dem Thema Digitalisierung vertreten sind“, so Frank Wagner, Präsident der Handwerkskammer Chemnitz.

Ob Alarmanlage, Stromzähler, Beleuchtung oder Heizungsanlage – immer mehr Menschen setzen zur Vereinfachung des täglichen Lebens auf Smart Home-Produkte. Beispielshaft zeigt die Handwerkskammer Dresden mit Hilfe eines Haus-Modells, das Smart-Home der Zukunft, das die Sicherheit für seine Bewohner erhöhen, den Wohnalltag komfortabler und die Energieeffizienz steigern kann.

Die Elektromobilität ist ein weiterer Schwerpunkt am Kammerstand in Halle 5. Ein Elektro-Auto dient als Anschauungsobjekt, eine Ladesäule ermöglicht es, das Fahrzeug innerhalb einer halben Stunde vollzutanken. Gemeinsam zeigen die Handwerkskammern Chemnitz und Dresden und das KDH die Mobilität der Zukunft.

 

Die mitteldeutsche Handwerksmesse

Eine umfassende Leistungsschau zeigt das Handwerk auf der mitteldeutschen handwerksmesse – in Zusammenarbeit mit den Handwerkskammern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern. Die Aussteller bieten Produkte, Dienstleistungen und Beratung unter anderem aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Ernährung, Gesundheit und Mode. Geöffnet ist die Messe vom 10. bis 18. Februar täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Der Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer Chemnitz, der Handwerkskammer Dresden und des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk befindet sich in Halle 5 Stand B 24.