Finanzierung und Fördermöglichkeiten

Für die Finanzierung von Auslandsaufenthalten gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten für Auszubildende, junge Fachkräfte und Ausbilder. Ein großes Programm der EU ist das Förderprogramm ERASMUS+. Für Praktika außerhalb der EU bietet das Förderprogramm Ausbildung weltweit finanzielle Zuschüsse. Zwischen einzelnen Ländern gibt es zudem bilaterale Förderprogramme. Zum Beispiel gibt es besondere Programme zwischen Deutschland und Frankreich, Deutschland und Japan, Deutschland und den USA.

Welches Programm am besten für Ihr Vorhaben geeignet ist, welche Vorausstezungen es gibt und wie Sie die Fördermittel erhalten, dazu berät Sie gern die Mobilitätsberatung. 

Ansprechpartner

Franziska Kossol de Haas
Mobilitätsberaterin

Tel: 0351 4640-949
Fax: 0351 4640-34949
E-Mail schreiben

Die besten Fördermöglichkeiten innerhalb der EU bietet das Programm ERASMUS+. Die Höhe der Förderung hängt vom Zielland ab und deckt in der Regel die Kosten für einen vorbereitenden Sprachkurs, Auslandsversicherung, Unterkunft, An- und Abreise und teilweise Verpflegung. Die Förderung richtet sich sowohl an Personen in der Erstausbildung, an junge Gesellen als auch an Berufsbildungspersonal.

Alle Gruppenreisen der Handwerkskammer Dresden werden über das EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ oder das Programm ProTandem kofinanziert. Der vorbereitende Sprachkurs sowie die An- und Abreise, Versicherung und Unterkunft werden von diesen Programmen getragen. Für individuelle Freizeitaktivitäten und Anteile der Verpflegung müssen die Teilnehmer mit eigenen Mitteln aufkommen.

Mit dem Mobilitätsrechner können Sie Pool-Projektträger recherchieren, welche über ERASMUS+ Mittel verfügen. Pool-Projekte bieten einen bundesweiten Zugang zu Fördermitteln für alle an einem Auslandspraktikum interessierten Lehrlinge, Fachkräfte und Akteure der Berufsbildung an. Die Träger von Pool-Projekten haben ihre Angebote im Internet zu veröffentlichen und das aktuelle Kontingent der freien Plätze regelmäßig zu aktualisieren.

AusbildungWeltweit ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur finanziellen Unterstützung weltweiter und praxisorientierter Auslandsaufenthalte während der Berufsausbildung. Die Antragstellung erfolgt über den Ausbildungsbetrieb oder die Handwerkskammer. Es gibt jedes Jahr drei Fristen, um eine Förderung zu beantragen. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss der Praktikumsbetrieb feststehen. Die Förderung ist eine Zuschuss-Finanzierung.

Das Programm ist eine tolle Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für ein Praktikum außerhalb der EU zu erhalten.

Nähere Informationen finden Sie hier. 

Seit über 55 Jahren fördert das ASA-Programm Menschen, die sich in entwicklungspolitischen Themen engagieren möchten und bietet den Programmteilnehmern dabei die Möglichkeit, drei- bis sechsmonatige Projektpraktika im Ausland zu absolvieren. Stipendien erhalten junge Menschen, die studieren oder über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Viele Projekte haben einen Bezug zum Thema Handwerk und umfassen die Bereiche Bau, Kunsthandwerk, Holz, Elektro, Sanitär bis zu Textil. 

Durch die anspruchsvolle Projektarbeit erlangen die Teilnehmer vertieftes Wissen über globale Zusammenhänge, Teamfähigkeit sowie internationale Erfahrung. Junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren aus fast allen Berufszweigen und Studienrichtungen können sich jährlich zwischen 20. November und 10. Januar für eines der Stipendien des ASA-Programms bewerben.

Seit mehreren Jahren vergibt die Joachim-Herz-Stiftung Stipendien an Auszubildende, die ein Auslandspraktikum in den USA machen möchten.

Gezielte work & travel Angebote für handwerkliche Berufe in den USA, Kanada und Neuseeland organisiert unter anderem journeyman.io.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) vergibt jedes Jahr Stipendien an Schüler und junge Berufstätige, die ein Austauschjahr in den USA erleben möchten. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress.

Die Handwerkskammer Dresden unterstützt Sie gern bei der Beantragung von Stipendien!