Imagekampagne des Handwerk


Wenig Aufwand – große Wirkung

Wenig Aufwand – große Wirkung

Der Aufkleber kommt aufs Auto, das Plakat an die Ladentür – und das war’s? Das wäre schade: Denn die große Imagekampagne des Handwerks bietet den Betrieben viel mehr Möglichkeiten. Sie können das professionelle Material zum Beispiel auch für die Eigenwerbung nutzen.

Die Umsetzung ist ganz einfach! Nutzen Sie die vielen zur Verfügung stehenden Instrumente und zeigen Sie so, dass Sie Teil von etwas Großem sind: Dem Handwerk, der Wirtschaftsmacht von nebenan.

Alle Logos, Motive, Fotos und weitere Vorlagen zur Imagekampagne finden Sie zum kostenlosen Download unter www.werbemittel.handwerk.de. Sie haben Fragen zur Einbindung? Kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an imagekampagne@hwk-dresden.de 

Die Jahresmottos 2017

Das Motiv „Made in Germany. Das Original.“ kann mit dem Logo des Handwerksbetriebes oder der Handwerksorganisation individualisiert werden.

Ergänzend dazu kann das Motiv „Einfach machen…“ mit eigenem Text gestaltet werden. Diese Motive sind für Sie im Werbemittelportal hinterlegt.

Werbemittelportal der Imagekamapgne

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Infos für Betriebe per WhatsApp

Noch schneller an Neuigkeiten zur Imagekampagne gelangen

Infos für Betriebe per WhatsApp

Die „Infos für Betriebe“, die Handwerksunternehmen circa fünf Mal jährlich via E-Mail-Newsletter über Neuigkeiten bei der Imagekampagne informieren, können jetzt auch als praktische Kurznachrichten via WhatsApp auf dem Smartphone empfangen werden.

Und so funktioniert es:

  1. Auf www.handwerk.de/infosfuerbetriebe/anmeldung befindet sich der Anmelde-Button für den WhatsApp-Dienst am unteren Seitenende. Beim Klick auf den Button erscheint eine Handynummer. Diese speichert der Interessierte unter seinen Kontakten ab und sendet anschließend eine WhatsApp-Nachricht an den „Infos für Betriebe“-Kontakt mit dem Inhalt „Start“. Daraufhin bekommt er umgehend eine Bestätigungsnachricht für seine Anmeldung. Erscheint die nächste Ausgabe, wird der Nutzer nun per WhatsApp-Nachricht darüber informiert.

  2. Die „Infos für Betriebe“ zeigen Handwerksunternehmen, wie sie direkt von der Imagekampagne des Handwerks profitieren können und geben u. a. alltagstaugliche Tipps rund um Digitalthemen und Anregungen für effektive Eigenwerbung mit den Materialien der Imagekampagne.

Anmeldung "Infos für Betriebe"

Praktikanten-Aktion – ein Handwerk-Roadtrip durch Deutschland

Die nächste große Aktion steht in den Startlöchern: der Handwerk-Roadtrip. Ab August begeben sich zwei junge Menschen unter dem Motto #einfachmachen auf einen Praktikumsmarathon durch Deutschland. Etwa alle drei Tage sind sie an einem anderen Ort, in einem anderen Betrieb und absolvieren ein anderes „Schnellpraktikum“. Auf eigenen Social-Media-Kanälen berichten sie täglich Neues und leben den Traum vieler junger Menschen: unterwegs sein, Erfahrungen sammeln, Spaß haben.

Auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt die Aktion die Vielfalt des Handwerks, um interessierten jungen Menschen zu zeigen: Das Handwerk kann für jeden das Richtige sein. Dabei werden der Facettenreichtum der Handwerksberufe gezeigt und gleichzeitig Vorurteile auf sympathische Art abgebaut. Der Handwerk-Roadtrip steht im Zeichen der Kampagnenbotschaft: „Probier dich aus. Sammle Erfahrungen. Finde heraus, wofür dein Herz schlägt“ – und der beste Weg des Ausprobierens führt über ein Praktikum.

Wir suchen Betriebe für die neue Kampagnenaktion! 

Sie wollen mitmachen oder kennen Betriebe, die super zu der Aktion passen?

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge

Telefonwarteschleife – von Handwerkern kreiert

Das Handwerk bekommt seine eigene Hymne – und Handwerkerinnen und Handwerker können sie mitgestalten.

Telefonwarteschleife – von Handwerkern kreiert

Ob Hämmern, Sägen, Klopfen oder Schweißen: Ab Ende Juni sind alle Handwerker dazu aufgerufen, Aufnahmen von ihren Arbeitsgeräuschen (Länge zwischen 0,2 und 5 Sekunden) auf handwerk.de/telefonwarteschleife hochzuladen. Zu beachten gilt, dass die Nutzungsrechte mit dem Hochladen der Aufnahme an den DHKT übertragen werden.

Ein Komponist kreiert dann daraus ein Musikstück – die neue „Hymne des Handwerks“. Diese ist für die Nutzung als Telefonwarteschleife gedacht und steht ab Mitte August auf handwerk.de zur Verfügung.

Individualisierbare Plakate für den Tag des Handwerks

Am 16. September 2017 ist Tag des Handwerks – und nur wenige Tage später findet die Bundestagswahl statt. In diesem Jahr säumen daher neben den Wahlplakaten zusätzlich Plakate von Handwerkern die Wege.

Individualisierbare Plakate für den Tag des Handwerks

Handwerker werben mit vier verschiedenen „Wahlkampf-Slogans“ wie „Tatendrang ist unser liebstes Werkzeug. #einfachmachen“ (Entwurf) für das Handwerk und fordern dazu auf, den Tag des Handwerks zu erleben.

 

Handwerker gestalten ihr eigenes Wahlplakat

Das Besondere an den Wahlplakaten des Handwerks: Handwerker können ihr individuelles Plakat mit ihrem eigenen Foto erstellen – und so als Stellvertreter des Handwerks persönlich für den Tag des Handwerks einstehen.

So funktioniert das Erstellen des eigenen Wahlplakats:

  • In einem Foto-Konfigurator auf handwerk.de können Porträtfotos hochgeladen oder per Webcam aufgenommen werden. Das Bild wird automatisch in einen illustrierten Look verwandelt.
  • Im nächsten Schritt kann das Plakat individualisiert werden: Das Format, die Hintergrundfarbe und der Slogan sind anpassbar. Zusätzlich haben Handwerksbetriebe die Möglichkeit, ihr Firmenlogo und ihre Website-Adresse auf dem Plakat zu platzieren.
  • Das fertig gestaltete Motiv steht dann in verschiedenen Dateigrößen zur Verfügung: Die größere Datei eignet sich für den Ausdruck z. B. für Plakatierung in der Stadt oder im Schaufenster des Betriebs. Die kleinere Datei kann problemlos per E-Mail oder via Social-Media-Button geteilt werden.
  • Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, sein Motiv anschließend in eine Galerie auf handwerk.de einzustellen.

Der Foto-Konfigurator und die individualisierbaren Motive stehen ab Ende Juni im Werbemittelportal zur Verfügung.