Workshopthemen und Workshoptermine

© André Wirsig

Workshopthemen und Workshoptermine

Früh übt sich, wer ein Meister werden will

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum? Kinder wollen immer alles ganz genau wissen. Damit sie den Wissensdurst ihrer Schützlinge stillen, erhalten pädagogische Fach- und Lehrkräfte in Präsenz- und Onlinefortbildungen Anregungen, wie sie Kinder beim Entdeckungsprozess als ko-konstruktive Lernbegleitung professionell im Alltag unterstützen können.

Flexibler Einstieg möglich

Bis 2016 war ein Beginn mit „Workshop 1: Forschen mit Wasser“, gefolgt von „Workshop 2: Forschen mit Luft“, zwingend vorgeschrieben. Diese strikte Regelung ist aufgehoben worden, sodass Sie nun als pädagogische Fach- und Lehrkraft jede Fortbildung nach Ihren Bedürfnissen und Interessen frei wählen können. Allen Interessierten stehen unsere Workshops grundsätzlich offen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass wir für eine flexible Teilnahme einige Grundlagenkenntnisse empfehlen (Ko-Konstruktion, Meta-Kognition, Methode Forschungskreis, Lernbegleitung). Daher bietet die Stiftung bedarfsorientiert das Grundlagenseminar "Lernbegleitung - Pädagogischer Ansatz der Stiftung Haus der kleinen Forscher" an.

Für einen Workshop wird eine Teilnehmergebühr von 35,00 Euro/Person und Tag erhoben. Die Materialien werden von der Stiftung Haus der kleinen Forscher einmal pro Einrichtung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Weitere Materialien können über den Onlineshop der Stiftung erworben werden.

Teilnehmer bringen bitte zu den Workshops einen Fotoapparat und ihre Dokumentationen der Forschungsarbeit in der Einrichtung mit (z. B. Fotos oder Portfolios).

gefördert vom:


         

 

Ansprechpartner

Steffi Piesch
Koordinator

Telefon: 0351 4640-963
Fax: 0351 4640-34963
E-Mail schreiben

GRUNDLAGENSEMINAR "Lernbegleitung - Pädagogischer Ansatz der Stiftung Haus der kleinen Forscher"

Gut geeignet ist das Seminar zur Auffrischung und für Kolleginnen und Kollegen, die in der Einrichtung bereits mitgeforscht, aber noch nicht selbst an einer Fortbildung teilgenommen haben.

Der Alltag ist "erforschenswert": Wie beobachten und begleiten wir Kinder im Alltag, stellen ihnen Raum, Zeit, Materialien sowie pädagogische Begleitung zum Forschen zur Verfügung? Wie sieht gute ko-konstruktive Lernbegleitung beim gemeinsamen Forschen und Entdecken eigentlich konkret aus?

Das kompakte Grundlagenseminar gibt Ihnen einen Überblick über das pädagogische Konzept des "Haus der kleinen Forscher". Sie erfahren, dass es der Stiftung Haus der kleinen Forscher um die Begleitung der Kinder beim "Denken lernen" geht und nicht etwa um eine Auflistung von Experimentiervorschlägen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop Schreibzeug und eine Schere mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Technik - von hier nach da"

Wie transportieren Ihre Kinder Dinge am liebsten: hinter sich her schleifen, rollen oder schieben? Woher weiß die Post, wo ich wohne? Wohin wird unser Müll gebracht - und was passiert dort mit ihm?

Beim neuen Bildungsangebot dreht sich alles um Fortbewegung und Transport, Ver- und Entsorgung bis hin zu Produktionsprozessen. Sie lernen unterschiedliche Methoden der technischen Bildung kennen und überlegen, wie technische Lernangebote im pädagogischen Alltag mit den Kindern und im Zusammenhang mit anderen Disziplinen der MINT-Bildung sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung umgesetzt werden können.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop Papprollen, Jogurtbecher, Locher, Schere und - wenn möglich - einen Kastanienbohrer mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Technik: Bauen und Konstruieren"

Als Lernbegleitung gemeinsam mit Kindern Technik entdecken

Im Workshop erfahren Sie, wie durch den Bau von Fantasiemaschinen nicht nur die Kreativität der Kinder angeregt wird, sondern auch, wie die (technischen) Problemlösungskompetenzen gestärkt werden können. In der praktischen Bauphase lernen Sie unterschiedliche Prinzipien der technischen Bildung kennen. Sie erfahren zudem, wie Sie Kinder darin unterstützen, eigenständige und altersgerechte Lernerfahrungen in Naturwissenschaft und Technik zu machen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop ein Sortiment Nägel, Holzbretter oder Holzplatten und Kunststoffreste mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Technik: Kräfte und Wirkungen"

Als Lernbegleitung zentrale Methoden technischer Bildung kennenlernen

Im Themenworkshop „Technik: Kräfte und Wirkungen“ erkunden Sie grundlegende Kräfte und ihre Wirkungszusammenhänge aus dem Bereich Mechanik und nutzen Ihr so gewonnenes Wissen für eigene Konstruktionen und Anwendungen. Sie lernen außerdem bewährte Methoden der Technikdidaktik kennen, die dabei helfen können, technikbezogene Denk- und Handlungsprozesse bei den Kindern zu fördern. Konkrete Praxisideen und Beispiele ergänzen das theoretische Hintergrundwissen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop Noppensocken in ihrer Größe und, wenn verfügbar, ein Rollbrett sowie dickes Tau (ca. 3 m lang) mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Tür auf! Mein Einstieg in BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung)"

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein modernes Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht, und an kommende Generationen zu denken. Doch worin besteht der Unterschied zwischen BNE und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE?

In der Einstiegsfortbildung "Tür auf!" beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass "Forschendes Lernen" eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode "Philosophieren mit Kindern" kennen.

Mit Ihrem spezifischen Nachhaltigkeitsthema und vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrer Grundschule oder Ihrem Hort können Sie dann bis zur zweiten Fortbildung "Mach mit! Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis" zahlreiche Erfahrungen sammeln.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Tür auf! Mein Einstieg in BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) für Kita-Leitungen" (2 Tage)

In Kitas ist vieles, das man unter Nachhaltigkeit versteht, schon verwurzelt. Das können ein eigenes Gemüsebeet, Ökostrom, eine Regentonne oder eine Schaukel, die die örtliche Schreinerin oder der Schreiner gebaut hat, sein. Die eigene Kita im Bereich Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln, bedeutet nicht, sie komplett umzukrempeln, sondern nach und nach – gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kindern und Eltern – herauszufinden, was individuell sinnvoll und auch machbar ist.

Worin besteht der Unterschied zwischen Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ für Kita-Leitungen beschäftigen Sie sich mit Leitungsaufgaben bezüglich der Nachhaltigkeit.

Vernetzungsmöglichkeiten und Projektplanung werden im Hinblick auf das Bildungskonzept BNE angeschaut. Außerdem lernen Sie "Forschendes Lernen" und „Philosophieren mit Kindern“ als Methoden kennen, die die pädagogischen Fachkräfte in der BNE einsetzen können.

06. und 07.12.2019

Freitag, 14:00 bis 18:00 Uhr und
Samstag, 09:00 bis 15:00 Uhr

  • Veranstaltungsort:
    Internationalen Begegnungszentrum
    St. Marienthal
    St. Marienthal 10, 02899 Ostritz
  • Kursnummer: BNE-KL/02/2019

Anmeldung Workshop

Ablaufplan Workshop

     

WORKSHOP "Forschen mit Luft"

Als Lernbegleitung Dialoge gestalten

Luft ist nicht „nichts“. Es ist toll, sie zu entdecken und mit ihr zu spielen. Luft ist aufregend vielseitig: Sie weht, pfeift und treibt an, sie trägt und drückt, sie transportiert und lässt Dinge fliegen, man kann sie einfangen und sogar mit ihr musizieren. Und sie umgibt uns immer und überall. Kann man Luft sichtbar machen? Wieso kleben Saugnäpfe? Wie unterscheiden sich warme und kalte Luft? Wie viel Luft haben wir in der Lunge?

In dieser Fortbildung der Stiftung Haus der kleinen Forscher zum Element „Luft“ holen Sie den Wind ins Zimmer, fangen Luftblasen ein und erkennen, dass Luft nicht „nichts“ ist. Sie arbeiten mit der Methode „Forschungskreis“, tauschen sich über Erfahrungen aus und üben, Fragen zu stellen, die das metakognitive Denken anregen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine leere Plasteflasche (1 l) voller Luft mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen mit Magneten"

Als Lernbegleitung Forschungsprozesse unterstützen

Die unsichtbaren Kräfte von Magneten üben eine faszinierende Wirkung auf Kinder aus. In dieser Fortbildung landen Sie auf einem Minischrottplatz, bewegen Autos, ohne sie zu berühren, und lassen Magnete schweben. Die Methode „Forschungskreis“ gibt praktische Anregungen, wie Forschungsprozesse mit Kindern gestaltet werden können.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop verschiedene Magnete und Magnetspiele mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen mit Sprudelgas"

Als Lernbegleitung die sprachliche Bildung unterstützen

In unserem Alltag finden sich fast überall chemische Stoffe, deren Eigenschaften mit Kindern leicht erkundet werden können. In der Fortbildung wird deutlich, dass beim Forschen und Entdecken naturwissenschaftliche und sprachliche Förderung besonders gut miteinander verbunden werden können.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine leere Filmdose mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP „Forschen mit Wasser“

Als Lernbegleitung mit Begeisterung und Freude die Welt entdecken

Wasser bietet vielfältige Anknüpfungspunkte an unsere Alltagswelt. Kinder beschäftigen sich gerne mit dem nassen Element, so dass sich hier eine Vielzahl von Gelegenheiten zum Forschen und Entdecken bietet – sowohl für Mädchen und Jungen im Kita- als auch für Kinder im Grundschulalter. Wasser ist allgegenwärtig: Wir trinken es, waschen uns damit, es regnet auf uns herab oder fließt als Fluss an uns vorbei. Wie wird Wasser wahrgenommen? Wie sieht Wasser aus, wie fühlt es sich an? Kann man es auch hören, schmecken oder gar riechen?

In dieser Fortbildung der Stiftung Haus der kleinen Forscher entdecken Sie das Element "Wasser" mit allen Sinnen, forschen zu den verschiedenen Aggregatzuständen und testen die Löslichkeit von Stoffen. Begleitend lernen Sie den pädagogischen Ansatz und die Onlineangebote der Stiftung kennen. Sie erhalten zahlreiche Anregungen für Ihre Rolle als Lernbegleitung.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine leere Plasteflasche (1 l, große Öffnung) mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen rund um den Körper"

Philosophische und anatomische Fragen der Kinder aufgreifen

Welche äußeren Merkmale machen uns besonders? Und wie können gemeinsam mit Kindern Vorstellungen entwickelt werden, was in unserem Körper vor sich geht? In der Fortbildung „Forschen rund um den Körper“ bekommen Sie Anregungen, wie Sie aus einer Vielzahl möglicher Körpererfahrungen, gemeinsam mit Kindern eine modellhafte Vorstellung von Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers entwickeln können.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine leere Küchenpapierrolle, Schere, Stifte, Bücher und Spiele zum Thema mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen zu Licht, Farben und Sehen – Optik entdecken"

Als Lernbegleitung Projekte mit Kindern gestalten

Die Fortbildung wurde anhand der Bildungs- und Rahmenlehrpläne der Bundesländer für Fach- und Lehrkräfte weiterentwickelt, die mit Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren arbeiten.

Sie erkunden bunte Diskolichter, gespiegelte Welten, dunkle Schattenreiche und die Farben der Natur. Neben vielen neuen Dingen werden Sie auch alle altbewährten Themen aus dem Bereich der Optik wiederentdecken. Sie finden und bearbeiten eine eigene Forschungsfrage und erleben so unmittelbar, wie das Forschen im Projekt mit Kindern erfolgen kann.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine Forscherfrage ihrer Kinder zum Thema, eine CD, kleine Spiegel oder Spiegelfolien, Klebeband oder Malerkrepp und eine Schere mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen zu Klängen und Geräuschen"

Als Lernbegleitung die Interaktion der Kinder nutzen

Akustische Phänomene sind überall. Das Entdecken und Erforschen von Klängen und Geräuschen bietet Kindern ein eng an ihre täglichen Erfahrungen geknüpftes Lernen. Neben vielen Praxisideen thematisiert der Workshop die Rolle der Teilnehmer als Moderation von Lernprozessen in Kindergruppen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop Papprollen, Schnipsgummis (in diversen Längen und Stärken), ein Holzschneidebrettchen, einen leeren Jogurtbecher, ein Buch mit Akustik-Experimenten mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen zu Strom und Energie“

Als Lernbegleitung Bildungspartner einbinden

Wie funktioniert ein Lichtschalter? Was leitet Strom? Wie baut man einen Stromkreis? Das Thema „Strom und Energie“ begegnet uns im Alltag überall und bietet deshalb eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten zum Forschen und Entdecken. Neben verschiedenen Phänomenen aus diesem Themenkomplex wird der Frage nachgegangen, wie hierbei Familien als Bildungspartner eingebunden werden können.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine Rolle Alufolie, 15 verschieden geformte Holzbausteine, eine Flachbatterie 4,5 V, eine Mignonzelle AA und einen Pappbogen A 4 mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Forschen zu Wasser in Natur und Technik"

Als Lernbegleitung Inklusion begleiten

Nach dem Workshop „Forschen mit Wasser“ zeigt diese Fortbildung die vielfältigen Bezüge des Wassers zu unserem Alltag auf. Verschiedene naturwissenschaftliche Phänomene werden aufgegriffen, mit dem Weltwissen und technischen Anwendungen verknüpft und erlebbar gemacht. Das begleitende pädagogische Thema ist die Inklusion.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop etwas Obst oder Gemüse ihrer Wahl und ein tischtennisballgroßes Stück Knete mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Informatik entdecken – Bauklötze, Roboter & Co"

Lernbegleitung in einer digital geprägten Lebenswelt

Sie lernen die Welt der Informationen und deren Verarbeitung kennen, ohne Nutzung von Computer und Software. Sie erleben die Vielfalt informatischer Themen, indem Sie z. B. Piktogramme, Pixelbilder oder die Verschlüsselung von Botschaften sowie Abfolgen im Kita-Alltag entdecken und erforschen. Mit Brett, Nagel und Schnur optimieren Sie (Lauf-)Wege, mit Zettel, Stift und Klebeband steuern Sie einen Roboter oder lassen sich selbst einmal als Roboter steuern. Ziel der informatischen Bildung ist, die Kinder zu einem eigenständigen und verantwortlichen Handeln in einer zunehmend digital geprägten Lebenswelt zu befähigen. Dazu gehören das Verständnis der grundlegenden Funktionsprinzipien und Wirkungsweisen digitaler Technologien.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop Schreibzeug, Schere und kleine quadratische Notiz- oder Klebezettel mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Mathematik in Raum und Form entdecken"

Als Lernbegleitung die Entwicklung mathematischer Kompetenzen unterstützen

Kinder haben Freude daran, mathematischen Phänomenen in Form von Mustern und Strukturen, geometrischen Figuren und dreidimensionalen Körpern auf den Grund zu gehen. Gleichzeitig werden die Einschätzung individueller Entwicklungsstände der Kinder und die Unterstützung ihrer mathematischen Kompetenzentwicklung durch Sie als Lernbegleitung thematisiert. 

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine Federmappe mit Bunt-/Filzstiften, Leim, Lineal, Zirkel, Schere, 10 farbige quadratische Notizzettel/Faltblätter in 2 Größen und 3 farbige Tonpapierbögen A 4 mit.

Termine anfragen anmelden

WORKSHOP "Zahlen, Zählen, Rechnen - Mathematik entdecken"

Methode „Mathematikkreis“ kennen lernen

Zahlen, Zählen und Rechnen sind die am häufigsten mit Mathematik assoziierten Inhalte. In dieser Fortbildung erleben Sie die Welt der Zahlen anhand praktischer Beispiele. Sie erhalten Anregungen, wie Sie Kinder für die Zahlen, das Zählen und das Rechnen begeistern und sie in ihrer mathematischen Kompetenzentwicklung unterstützen können. Sie lernen den "Mathematikkreis" kennen.

Teilnehmer bringen bitte zum Workshop eine Federmappe mit Bunt-/Filzstiften, Leim, Lineal, Schere, 10 farbige quadratische Notizzettel/Faltblätter, 10 Muggelsteine, farbige Post-it-Klebezettel mit.

Termine anfragen anmelden

Mein Weg zur Zertifizierung inkl. Online-LOGIN-Zugang zum eigenen Bewerbungsbogen und Praxisaustausch

Inhalte

  • Qualitätskriterien und Ablauf der Zertifizierung
  • Hinweise und Tipps zum Umgang mit dem Online-Bewerbungsbogen
  • Datenpflege: Dokumentationsmöglichkeiten, um den Projektverlauf übersichtlich nachzuhalten
  • Erfahrungsaustausch zu den Projekten oder projektorientierten Aktivitäten
  • Online-LOGIN in Ihren Bewerbungsbogen und Eingabe Ihrer Daten

Bitte unbedingt mitbringen, da wir im Computerkabinett mit der Zertifizierung starten:

  • bisherige Dokumentationen und Unterlagen rund um die Forschungsaktivitäten,
  • wenn bereits vorhanden, eigene LOGIN-Daten (Passwort und E-Mail-Adresse der Kita).

Termine anfragen anmelden

Datenschutzerklärung "Haus der kleinen Forscher“

Mit meiner Unterschrift willige ich ein, dass meine hier angegebenen personenbezogenen Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse etc. bei meinem zuständigen Netzwerk – und wenn ich Veranstaltungen bzw. Workshops anderer Netzwerke besuche, auch von diesem – gespeichert und an die Stiftung Haus der kleinen Forscher übermittelt werden.

Ich bin damit einverstanden, dass das zuständige Netzwerk und die Stiftung Haus der kleinen Forscher meine Daten zur Kontaktaufnahme, zur Information über Workshopangebote, Veranstaltungen sowie zu Zwecken der Begleitforschung und der Qualitätssicherung der Angebote der Stiftung nutzen.

Keinesfalls werden meine Daten zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich (an: Stiftung Haus der kleinen Forscher, Rungestraße 18, 10179 Berlin) oder per E-Mail (datenschutz@haus-der-kleinen-forscher.de) widerrufen.

Zur Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular mit Ihren Kontaktdaten und der gewünschten Kursnummer (z. B. D-W/x/2018) aus und faxen es an: Marion Hänel, Handwerkskammer Dresden, Fax 0351 4640-34966.