Wirtschaft

© Rido - Fotolia.com (Fotomontage: Handwerkskammer Dresden)

Wirtschaft

Das Handwerk - Rückgrat des sächsischen Mittelstandes

Mit einem Anteil von 18 Prozent an der Bruttowertschöpfung ist das Handwerk Rückgrat des sächsischen Mittelstandes. Als Motor für nachhaltiges Wachstum, Stabilitätsanker für gute Beschäftigung und Garant für eine hohe Ausbildungsleistung trägt das Handwerk maßgeblich zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Sachsen bei. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, muss die Politik dauerhaft gute Rahmenbedingungen setzen.

Wir setzen auf eine Wirtschaftsförderung mit Weitsicht, damit das ostsächsische Handwerk dauerhaft in seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gestärkt wird. Dabei sind Investitionen in kluge Köpfe und leistungsfähige Netze für uns maßgebend, um die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen in Sachsen zu sichern.

Ansprechpartner

Manuela Salewski
Stellv. Hauptgeschäftsführerin, Hauptabteilungsleiterin Wirtschaftsförderung und Wirtschaftsberatung

Telefon: 0351 4640-930
Fax: 0351 4640-34930
E-Mail schreiben

Handwerk - starker Partner in der Region

6. Wirtschaftsförderer-Treffen der Handwerkskammer Dresden

Handwerk - starker Partner in der Region

Ziehen an einem Strang: Die ostsächsischen Wirtschaftsförderer und die Mitarbeiter der Handwerkskammer Dresden beim gemeinsamen Treffen. Foto: André Wirsig

Auch in diesem Jahr nutzte die Handwerkskammer Dresden die Messe „KarriereStart“,
um sich mit den kommunalen Wirtschaftsförderern Ostsachsens und Vertretern der Landesverwaltung über aktuelle Themen im Handwerk auszutauschen. 24 von ihnen waren der Einladung der Kammer gefolgt.

Einführend berichtete Frau Salewski, Hauptabteilungsleiterin Wirtschaftsförderung und -beratung der Handwerkskammer Dresden, von der erfolgreichen Fortführung der im letzten Jahr vorgestellten Projekte im Bereich der Integration von Asylsuchenden sowie vom Projekt „Kompetenzzentrum Digitales Handwerk“.

Das Thema Alterssicherung im Handwerk gewinnt zunehmend politisch an Bedeutung. Mit der Präsentation der Alterssicherungsbefragung 2017 und der Auswertung der Ergebnisse für das ostsächsische Handwerk, konnte die Handwerkskammer Dresden über dieses wichtige Thema informieren.

Darüber hinaus stellte die Handwerkskammer Dresden die weltweiten Aktivitäten und Unterstützungsleistungen der Kammer im Bereich Außenwirtschaft vor und ein Vertreter des Amts für Wirtschaftsförderung präsentierte die Zukunftsvision Smart City Dresden.

Außerdem nutzte die Handwerkskammer Dresden das Treffen, um für den „Zukunftspreis – Handwerksbetrieb des Jahres 2018“ (Bewerbungsschluss: 19. März) und die Europäischen Tage des Kunsthandwerks vom 23. bis 25. März zu werben.

 

 

 

Ansprechpartner

Manuela Salewski
Stellv. Hauptgeschäftsführerin, Hauptabteilungsleiterin Wirtschaftsförderung und Wirtschaftsberatung

Telefon: 0351 4640-930
Fax: 0351 4640-34930
E-Mail schreiben