Betriebsstatistiken der Handwerkskammer

pressmaster - Fotolia.com

Betriebsstatistiken der Handwerkskammer

Betriebsstatistiken

Betriebsstatistiken der in der Handwerksrolle (Anlage A) und im Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B) eingetragenen Unternehmen pro Beruf und Gruppe jeweils zum Quartalsende, aufgeschlüsselt nach Jahresanfangsbestand, nach Endbestand zum Stichtag 31. März, 30. Juni, 30. September oder 31. Dezember, nach Zugängen und Abgängen im jeweiligen Zeitraum.

Kreisstatistiken

Anzahl der Betriebe pro Beruf und Gruppe zum Stichtag am Quartalsende, aufgeschlüsselt nach kreisfreien Städten und Landkreisen des Regierungsbezirkes Dresden, halbjährlich zusätzlich eine vergleichende Analyse.

 

Ansprechpartner

Sibylle Födisch

Telefon: 0351 4640-938
Fax: 0351 4640-34938
E-Mail schreiben

Aktuelle Betriebsstatistik

Anzahl der Handwerksbetriebe im ersten Halbjahr leicht gesunken

Im ersten Halbjahr 2020 sank die Zahl der eingetragenen Betriebe um 90 auf insgesamt 22.268. Entsprechend den vergangenen fünf Jahren ist somit auch 2020 ein Rückgang der Betriebszahlen im ersten Halbjahr zu beobachten.

Entgegen den Erwartungen fällt der Rückgang in den Betriebszahlen jedoch weitaus milder aus als die Entwicklungen der vergangenen Jahre sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie es vermuten ließen. Während seit dem Jahr 2015 im ersten Halbjahr durchschnittlich 173 Betriebe mehr ab- als zugegangen sind, hat sich der negative Saldo in diesem Halbjahr beinah halbiert. Vergleicht man die Endbestände des ersten (22.119) und des zweiten Quartals 2020 wird zudem deutlich, dass insbesondere im zweiten Quartal mehr Betriebe neu eingetragen wurden als Unternehmer ihren Betrieb stillgelegt haben. Es liegt die Vermutung nahe, dass die im Zuge der Corona-Pandemie ergriffenen Maßnahmen die Auswirkungen der Krise auf das Handwerk zumindest teilweise abgefedert haben. Zudem haben die Folgen der Pandemie zu einem zunehmenden Gründungsgeschehen, insbesondere zu Nebenerwerbsgründungen durch Personen die sich in Kurzarbeit befinden, geführt.

Im ersten Halbjahr 2020 ist das vierte Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung (HWO) mit Wirkung zum 14. Februar 2020 in Kraft getreten. Mit dieser Änderung wurden 12 Gewerke zurück in die Meisterpflicht und 2 Gewerke aus der Anlage B2 (handwerksähnliches Gewerke) in die Anlage B1 (zulassungsfreies Handwerk) überführt. Durch die Novellierung der HWO umfasst das zulassungspflichtige Handwerk derzeit 17.000 Betriebe. Gegenüber dem 31. Dezember 2019 hat sich damit der Bestand in der Anlage A um 3.196 Betriebe (19 %) erhöht.

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnet lediglich das zulassungspflichtige Handwerk mit einem Negativsaldo von 244 Betrieben einen Rückgang. Von dieser Entwicklung sind insbesondere die Elektrotechniker (-20) sowie die Bäcker (-16), die Tischler und die Raumausstatter (je -11) betroffen. Der Bestand in den Anlagen B1 und B2 entwickelt sich mit einem Zuwachs um 5,6 % beziehungsweise 0,5 % hingegen positiv. In den zulassungsfreien Handwerken steigen die Bestandszahlen um 141 auf 2.655 Betriebe. Vor allem bei den Maßschneidern (+ 25), Fotografen (+ 23) und im Holz- und Bautenschutzgewerbe (+ 17) macht sich der Zuwachs in den Betriebszahlen bemerkbar.  

Auch die Zahl der weiblich geführten Einzelunternehmen hat sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Anfangsbestand 2020 erhöht. Damit beläuft sich die Anzahl weiblicher Einzelunternehmer nunmehr auf 3.651, was einem Anteil von 16,4 % entspricht. Auch weiterhin sind die meisten von Ihnen Friseurinnen, gefolgt von Kosmetikerinnen und Maßschneiderinnen. Die Geschlechterverteilung betrachtend gibt es zudem überdurchschnittlich viele Konditorinnen und Zahntechnikerinnen.

Regionalentwicklungen

Konnte zum Ende des Jahres 2019 immerhin noch der Landkreis Görlitz Zuwächse in den Betriebszahlen verzeichnen, sehen sich im ersten Halbjahr 2020 sämtliche Landkreise und die Landeshauptstadt Dresden einer negativen Entwicklung gegenüber. Die größten Rückgänge verzeichnet dabei der Landkreis Meißen (- 53), gefolgt von der Landeshauptstadt (-48) und dem Landkreis Bautzen (- 44). Dennoch liegt die Betriebsdichte mit 14 Betrieben je 1.000 Einwohnern im Kammerbezirk Dresden auch weiterhin über dem bundesweiten Durchschnitt von 12,4.

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können sowie für statistische Zwecke. Mit dem Klick auf "Cookies zulassen" stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Sie können die Cookie-Einstellungen anpassen und jederzeit verwalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung lesen

Cookie-Richtlinien

Ein Cookie, auch als HTTP-Cookie, Web-Cookie oder Browser-Cookie bezeichnet, ist ein Datenelement, das von einer Website in einem Browser gespeichert und anschließend vom Browser an dieselbe Website zurückgesendet wird. Cookies wurden als zuverlässiger Mechanismus für Websites entwickelt, um sich an Dinge zu erinnern, die ein Browser in der Vergangenheit dort getan hat. Dazu gehören das Klicken auf bestimmte Schaltflächen, das Anmelden oder das Lesen von Seiten auf dieser Website vor Monaten oder Jahren.

Notwendige Cookies

Diese Cookies können nicht deaktiviert werden

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise als Reaktion auf Ihre Interaktionen festgelegt auf der Website, z.B. Einloggen etc.

Cookies:
  • .ASPXANONYMOUS
  • .DOTNETNUKE
  • __RequestVerificationToken
  • authentication
  • CID
  • dnn_IsMobile
  • language
  • LastPageId
  • NADevGDPRCookieConsent_portal_0
  • userBrowsingCookie
  • USERNAME_CHANGED

Statistik

Mit diesen Cookies können wir den Verkehr auf unserer Website überwachen, um die Leistung und den Inhalt unserer Website zu verbessern. Sie helfen uns zu wissen, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind aggregiert und daher anonym. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wissen wir nicht, wann Sie sie besucht haben oder wie Sie auf unserer Website navigiert sind.

Cookies:
  • __utma
  • __utmb
  • __utmc
  • __utmt
  • __utmz
  • _ga
  • _gat
  • _gid

Externe Medien

Diese Cookies ermöglichen es der Website, erweiterte Funktionen und Inhalte bereitzustellen. Sie können von der Website oder von Drittanbietern festgelegt werden, deren Dienste wir unseren Seiten hinzugefügt haben. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige oder alle dieser Dienste möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.

Marketing

Diese Cookies können von unseren Werbepartnern über unsere Website gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern keine direkten persönlichen Informationen, sondern basieren auf der eindeutigen Identifizierung Ihres Browsers und Ihres Internetgeräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wird weniger gezielte Werbung geschaltet.

Cookies:

Derzeit verwenden wir diese Art von Cookies auf unserer Website nicht.