Gerüstbauerhandwerk Teile II und I

Beschreibung:
Ob Neubau oder Sanierung - jedes noch so individuelle Bauwerk benötigt eine einzigartige Gerüstbaulösung - ein Unikat. Meister im Gerüstbau stellen sich täglich neuen Herausforderungen. Auf Basis statischer Aspekte sowie unter Beachtung von Sicherheitsvorgaben planen und errichten Sie verschiedenartige Gerüstbaukonstruktionen, Schutzdächer und Tribünen. Technisches Know-how, räumliches Vorstellungsvermögen und die Kenntnisse der komplexen Abläufe eines Bauvorhabens zeichnen den Meister aus. Ob Ihr Ziel eine Führungsposition oder die Selbstständigkeit ist, unsere erfahrenen Dozenten und Praktiker vermitteln Ihnen das erforderliche Wissen. Die Meisterprüfung bereitet Sie nachhaltig auf die fachlichen und unternehmerischen Herausforderungen vor. Mit dem Meisterbrief garantieren Sie Ihren Kunden hohe Qualität und Verlässlichkeit.
Inhalt:
Teil II - Fachtheorie

Handlungsfeld 1: Gerüstbautechnik
  • Technische Mathemaik
  • Grundlagen Technisches Zeichnen
  • Technische Zeichnungen und Ausführungspläne
  • Statische Berechnungen
  • Gerüstbauarbeiten

Handlungsfeld 2: Auftragsabwicklung
  • Arbeitsplanung und Organisation
  • Messtechnik, Aufmaß und Abrechnung
  • Brauchbarkeitsnachweise
  • Montageanweisungen
  • Prüfungen und Freigaben
  • Vor- und Nachkalkulation, Angebotserstellung

Handlungsfeld 3: Betriebsführung, Betriebsorganisation
  • Personalmanagement
  • Arbeits- und Umweltschutz, Gefährungsbeurteilungen
  • Betriebliche Kostenrechnung
  • Marketing; Kooperation
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Wartung von Gerüsten, Bauteilen, Sicherheitseinrichtungen
  • Lager, Logistik, Baustelleneinrichtung
  • Qualitätsmanagement
  • Rechtliche Vorschriften, technische Regeln

Teil I - Fachpraxis

Projektarbeit
  • Entwurfs- und Detailzeichnungen
  • Planung und Bemessung
  • Montageanweisungen, Aufbau und Verwendungsanleitungen
  • Aufmaß und Abrechnung
  • Prüfung von Gerüstbauleistungen, Dokumentation und Kalkulation
  • Fachgespräch

Situationsaufgabe
  • Fehlersuche und Dokumentation


  • Dauer:
    780 Unterrichtsstunden
    Zielgruppe:
    Gesellen des Gerüstbauerhandwerks
    Voraussetzung:
    Gesellenabschluss im Gerüstbauerhandwerk oder anderer Gewerke mit mehrjähriger Berufserfahrung im Gerüstbauerhandwerk
    Abschluss:
    Nach erfolgreicher Prüfung Zeugnis und Urkunde der Handwerkskammer Dresden
    Förderung:
    Gern beraten wir Sie über mögliche Förderprogramme. Ausführliche Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

    Anmeldung und Kontakt

    Ansprechpartner:
    Frau Claudia Lösche
    E-Mail:
    claudia.loesche@hwk-dresden.de
    Telefon:
    0351 8087-528
    Telefax:
    0351 4640-34528