Onlinehandel in der EU - Rechtsfragen: 13. April, Dresden

© mavoimages - Fotolia.com

Onlinehandel in der EU - Rechtsfragen: 13. April, Dresden


Termin: 13.04.2018 10-12:30 Uhr
Ort: Raum 122, Bildungszentrum des Handwerks, Am Lagerplatz 8, 01099 Dresden

Sie planen oder überarbeiten einen Online-Shop bzw. Ihre Homepage, um künftig auch Kunden in der gesamten EU zu erreichen?


Die Besonderheiten, die es zu beachten gilt, gehen über Fragestellungen, wie z. B.

• In welcher Sprache sollte meine Produktbeschreibung sein? oder
• Welches Layout spricht meine Zielgruppe in welchem Land an?


Dies sind Fragen des Marketings, die man zwar zuerst anstellt, wenn man Kunden grenzüberschreitend erreichen will - was ist jedoch, wenn man den Kunden erreicht hat und das „Geschäft droht“? Dann geht es auch im digitalen Handel um das sogenannte Kleingedruckte. Wenn Sie z. B. Endkunden als Zielgruppe haben, spielt insbesondere der Verbraucherschutz auch in anderen Mitgliedstaaten der EU eine wichtige Rolle.

Um Ihren Online-Auftritt rechtssicher für das internationale Geschäft zu gestalten und Haftungsrisiken zu meiden, sollten Sie die rechtlichen Anforderungen kennen und beachten!

Erhalten Sie hilfreiche Hinweise und Empfehlungen auf der Veranstaltung von unserem Referenten, Herrn Dr. Markus Peifer, Referatsleiter der Abteilung Organisation und Recht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks e.V. !

Seminar-Angebote zum Thema Online-Recht:

Ansprechpartner

Katja Schleicher

Telefon: 0351 4640-943
Fax: 0351 4640-34943
E-Mail schreiben

Hinweis:
Anmeldung bis: 28.03.2018