JA zum Meister


Sachsen sagen JA zum Meister!

Sachsen sagen JA zum Meister!

Die bundesweite Aktion „Ja zum Meister“ wurde von der Handwerkskammer Ulm im März ins Leben gerufen und wird deutschlandweit von anderen Handwerkskammer und Handwerksmeistern unterstützt. 

Die Aktion setzt sich dafür ein, den Meisterbrief als Qualitätsmerkmal und vor allem als Berufszugang zu erhalten. Hintergrund sind Pläne der Europäischen Kommission zur Überprüfung von zugangsbeschränkten Berufen in Europa. Am Ende der Prüfung könnte, so fürchtet das deutsche Handwerk, eine Beschneidung oder gar die Abschaffung der deutschen Meisterqualifikation stehen – auch wenn die EU das bislang bestreitet.

Mitmachen

Wer sich als Handwerksmeister beteiligen möchte, findet hier auf der Internetseite unter Downloads die Logos zur Aktion. Einfach runterladen, ausdrucken, sich damit fotografieren lassen und auf Facebook bei Handwerk in Sachsen (www.facebook.com/handwerkinsachsen) posten.

Meister im Handwerk werden

Der Meisterbrief – Gütesiegel und Aushängeschild für jeden Betrieb. Der Meister im Handwerk bietet alle Voraussetzungen für Ihren beruflichen Erfolg. Nicht umsonst zählt der Meisterberuf international zu den angesehensten Abschlüssen. Die Bandbreite von fachlichem Wissen und handwerklichem Können, von betriebswirtschaftlichem Know-how und die nachgewiesene Befähigung zur Ausbildung bieten die beste Basis für eine erfolgreiche Betriebsführung.

Mehr Informationen zur Meisterausbildung im Handwerk

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben

Wir sagen JA zum Handwerk