Studienbeginn: Handwerk steht als Praxispartner bereit

Studienbeginn: Handwerk steht als Praxispartner bereit

Das Handwerk unterstützt Welcome Package für Studienanfänger in Dresden

07.10.2015

Ein herzliches Willkommen spricht die Handwerkskammer Dresden den knapp 12.000 Erstsemestern aus, die in diesen Tagen ihr Studium an der Technischen Universität Dresden, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden und den weiteren Hochschulen der Stadt beginnen. Erneut beteiligt sie sich an den kreativen Welcome Packages, die das City Management Dresden e. V. für 3.200 Studenten bereit hält und weist u.a. mit einem Flyer auf die verschiedenen Möglichkeiten hin, die das Handwerk für Studierende bereit hält.

„Das erlernte Wissen in der Praxis zum Einsatz zu bringen, dieser Herausforderung werden sich auch die aktuellen Studienanfänger stellen müssen. Praktika sind nicht nur eine sehr sinnvolle Ergänzung zu den Vorlesungen, sondern in vielen Studiengängen verpflichtend. Mit unseren insgesamt knapp 23.000 Mitgliedsbetrieben stehen wir als Partner bereit, um den jungen Menschen Möglichkeiten zu bieten, ihre Praxistauglichkeit unter Beweis zu stellen bzw. in bestimmte Branchen hinein zu schnuppern“, lädt Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, die neuen Erstsemester ein, von den Angeboten der Kammer bzw. ihrer Mitgliedsbetriebe Gebrauch zu machen.

Zu diesen gehört auch die Unterstützung bei der Suche nach Praxispartnern für Studien-, Master-, oder Diplomarbeiten sowie für Forschungs- und Entwicklungsprojekte. „Von diesen Kooperationen profitieren beide Seiten“, so Dr. Brzezinski. „Während die Studierenden die Möglichkeit erhalten, ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Praxis zu verifizieren oder anzuwenden, ist es andererseits für einige Handwerksbetriebe hochinteressant, durch den direkten Technologietransfer Zugriffe auf aktuelle Forschungsergebnisse zu haben, um sich am Markt zu behaupten.“

Darüber hinaus steht das Bildungszentrum der Handwerkskammer Dresden mit einem jährlich aktualisierten Angebot in den Bereichen Bau-, Holz- und Farbtechnik, Elektro- und Informationstechnik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Metalltechnik, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien sowie Textil und Gesundheit sowohl für die studienbegleitende Fortbildung als auch für Fachkurse oder Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Studium offen.

Gerade erst frisch immatrikuliert, liegt der Studienabschluss für die aktuellen Erstsemester noch in weiter Ferne. Doch mit Blick auf die eigene Zukunft bieten sich auch an dieser Stelle interessante Möglichkeiten im Handwerk. „Es ist eine Tatsache, dass immer mehr Unternehmer in den Ruhestand gehen, ohne dass ein passender Nachfolger parat steht. Für Hochschulabsolventen mit technischem oder betriebswirtschaftlichem Hintergrund kann dies eine gute Chance sein“, macht Dr. Brzezinski aufmerksam.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben