Positives Signal für Ausbildung im Handwerk: 725 neue Lehrverträge in Ostsachsen

© Werbeagentur Haas

Positives Signal für Ausbildung im Handwerk: 725 neue Lehrverträge in Ostsachsen

Erneuter Anstieg der Zahlen ist Ansporn für Handwerk

31.05.2016

Die Begeisterung für eine Ausbildung im Handwerk wächst weiter: 725 junge Männer und Frauen haben (Stand: 30. Mai) einen Ausbildungsvertrag mit einem Handwerksbetrieb im Kammerbezirk Dresden unterschrieben. Das sind 106 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr – ein deutliches Plus von über 17 Prozent.„Diese Zahlen stimmen uns natürlich sehr positiv. Doch wir wollen dieses Ergebnis, das zunächst ja nur ein Zwischenstand ist, auch nicht überbewerten und uns schon gar nicht darauf ausruhen“, so Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. „Vielmehr wollen wir diesen positiven Trend nutzen und weiter aktiv – gemeinsam mit den Betrieben, Innungen und Kreishandwerkerschaften – für eine Ausbildung im Handwerk werben.“

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 18. Juni. Dann ist die Handwerkskammer unter dem Motto „Handwerk im Centrum“ von 9.30 bis 20 Uhr in der Centrum Galerie in der Dresdner Innenstadt zu Gast. Zusammen mit knapp 20 ostsächsischen Handwerksbetrieben und weiteren Partnern stellen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer die Ausbildungsmöglichkeiten vor, bieten Mitmach-Aktionen zu verschiedenen Berufen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Hitliste der fünf beliebtesten Handwerksberufe für Männer und Frauen im Kammerbezirk wird weiterhin angeführt von den Kfz-Mechatronikern (140 neue Lehrverträge). Dahinter folgen Elektroniker (76), Friseure (60), Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung-Klima (31) sowie Augenoptiker (26). Die Frauenquote unter den neuen Lehrlingen beträgt 25,7 Prozent (186 Lehrverträge).

Einen Überblick über freie Lehrstellen im Kammerbezirk bietet die Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen. In dieser finden sich aktuell 530 Einträge zu freien Ausbildungsstellen. Für Smartphones kann sich die Lehrstellen-App „Lehrstellenradar“ heruntergeladen werden. Darüber lassen sich jederzeit und an jedem Ort freie Lehrstellen für Berufe und Regionen anzeigen.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben