Gut gerüstet für betriebswirtschaftliche Herausforderungen

© André Wirsig

Gut gerüstet für betriebswirtschaftliche Herausforderungen

87 Absolventen des Studiengangs zum „Betriebswirt HWK“ bzw. „Geprüften Betriebswirt nach der HwO“ erhalten ihre Urkunden

28.01.2016

Dem Thema Weiterbildung kommt in der Berufswelt eine immer größere Bedeutung zu. Gerade die betriebswirtschaftlichen Anforderungen steigen stetig an – auch im Handwerk. Es gilt, komplexe Betriebsabläufe in ihrer Gesamtheit zu überblicken sowie markt- und betriebsgerechte Entscheidungen zu treffen. Über diese Kompetenzen verfügen nun auch die 87 Absolventen des Studienganges zum „Betriebswirt HWK“ bzw. zum „Geprüften Betriebswirt nach der HwO“ des Bildungszentrums der Handwerkskammer Dresden, die am 29. Januar ihre Urkunden erhalten.

 „Wissen ist seit jeher eine starke Währung, die aber immer wieder neu erworben werden muss. Unsere Absolventen haben dies getan. Zugleich haben sie nun die Möglichkeit, auch die nächste Stufe zu erklimmen: Die erfolgreich abgelegte Prüfung berechtigt zu einem weiterführenden Studium“, so Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden.

Die 87 Absolventen sind Teilnehmer der sechs Betriebswirtkurse (Voll- und Teilzeit), die zwischen März 2013 und November 2014 begonnen wurden. Mit den Absolventen des letzten Kurses werden nun erstmals auch „Geprüfte Betriebswirte nach der HwO“ verabschiedet. Die bundesweit anerkannte Aufstiegsfortbildung ersetzt seit August 2014 nahtlos den bis dahin nicht nur bei Handwerkern anerkannten Abschluss zum „Betriebswirt (HWK)“.

Etwa ein Drittel der neuen Betriebswirte kommt aus kaufmännischen Berufen, aber von B wie Bäcker oder Buchbinder bis U wie Uhrmacher finden sich auch die verschiedensten Handwerksberufe sowie 24 Handwerksmeister unter den 87 Absolventen (42 Männer und 45 Frauen). Die jüngste Absolventin ist 23 Jahre, der älteste 52 Jahre alt.

Hintergrund

Im September 1991 startete der erste Studiengang zum Betriebswirt bei der Handwerkskammer Dresden. Seither gibt es mehr als 1.800 Absolventen.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben