Landeshauptstadt Dresden und Handwerkskammer Dresden starten Projekt „Juniormeister“

© Handwerkskammer Dresden

Landeshauptstadt Dresden und Handwerkskammer Dresden starten Projekt „Juniormeister“

Schüler für Ausbildung im Handwerk begeistern – Projekt aus dem Aktionsplan Handwerk wird umgesetzt

11.01.2019

Ein besonderes Pilotprojekt startet die Handwerkskammer Dresden mit der sächsischen Landeshauptstadt: Handwerklich begabte Schüler der achten und neunten Klasse sollen 2019 erstmals „Juniormeister“ werden können.

Gestartet wird in den Winterferien mit einem dreitägigen Camp in „njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks“. Dieses gibt zuerst einen Überblick über die Ausbildung im Handwerk. Zudem bekommt jeder der teilnehmenden Schüler einen Mentor zur Seite gestellt und wählt einen von vier Handwerksbereichen (Metall/Schweißen, Raumausstattung/Textil, Holz/Farbe, Elektro-/Informationstechnik) für sein Juniormeisterstück aus. Der nächste Schritt ist die Praxisphase: Von März bis Mai stellt jeder der angehenden Juniormeister mit Unterstützung seines Mentors sein Juniormeisterstück her. In einem zweiten Camp stehen dann noch die entsprechenden Präsentationstechniken im Fokus. Schließlich geht es final darum, das Juniormeisterstück vor einer Jury zu präsentieren. Am 29. Juni erhalten die erfolgreichen Teilnehmer dann ihren Juniormeisterbrief.

„Unser größtes Talent: Talente fördern – heißt es in der Imagekampagne des Handwerks. Genau das wollen wir mit dem Juniormeister tun“, so Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden. „Auf besondere Weise sollen handwerklich begabte Schüler mit dem Projekt ‚Juniormeister‘ gefördert und in ihrer Berufswahlentscheidung unterstützt werden.“

„Mit dem Juniordoktor-Programm fördern wir seit vielen Jahren erfolgreich Talente im Bereich Forschung und Wissenschaft. Nach diesem Vorbild wollen wir nun die Nachwuchskräfteentwicklung für das Dresdner Handwerk unterstützen und auf die beruflichen Perspektiven in den vielfältigen Handwerksbereichen aufmerksam machen“, sagt Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden. „Das Handwerk leistet einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftskraft unserer Stadt. Damit dies so bleibt, braucht es auch in Zukunft junge Menschen, die Handwerksberufe erlernen.“  

Die Teilnahme am Projekt „Juniormeister“ ist kostenfrei. Interessierte Eltern und Schüler melden sich bis 31. Januar 2019 bei:

Handwerkskammer Dresden

Julia Hertfelder (Projektverantwortliche)

Tel. 0351 8087-543

E-Mail: julia.hertfelder@hwk-dresden.de

Hintergrund:

Im Herbst 2017 haben die Landeshauptstadt Dresden und die Handwerkskammer Dresden den gemeinsamen Aktionsplan „Handwerk in Dresden 2025“ besiegelt. Insgesamt fünf Eckpunkte – Förderung des Handwerks, Bildung und Qualifizierung, Energie und Umwelt, Infrastruktur und gemeinsame Zukunftsprojekte – stehen dabei in den nächsten Jahren im Fokus, um die rund 5.300 Handwerksbetriebe in der Landeshauptstadt nachhaltig zu stärken. Unter dem Punkt „Bildung und Qualifizierung“ wurde auch das Projekt „Juniormeister“ verabredet.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben

Josefin Päßler
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben