Jörg Dittrich ins Präsidium des ZDH gewählt

Jörg Dittrich ins Präsidium des ZDH gewählt

Dresdner Kammerpräsident bringt aktuelle Themen des sächsischen Handwerks in die Dachorganisation

16.03.2015

Die Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) hat am 12. März den Präsidenten der Handwerkskammer Dresden, Dr. Jörg Dittrich, zum Mitglied ihres Präsidiums gewählt. Die Vollversammlung fand im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in München statt. Als sächsische Stimme im Präsidium des ZDH vertritt Dittrich das sächsische Handwerk in der Dachorganisation.

„Ich werde das Amt nutzen, um die Belange des sächsischen Handwerks auch auf Bundesebene voranzubringen. Es gibt viele wichtige Themen, die wir angehen müssen, sei es der Bürokratieabbau bei der Umsetzung des Mindestlohns, die Fachkräftesicherung, der Erhalt des Meisterbriefes oder überfällige Investitionen in die konventionelle und digitale Infrastruktur“, sagte Dittrich.

Hintergrund

Der ZDH ist die Spitzenorganisation des deutschen Handwerks. Das Präsidium bündelt die Interessen des Handwerks gegenüber den gesetzgebenden und vollziehenden Organen der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Verwaltung. Darüber hinaus lenkt es die Zusammenarbeit mit den Spitzenkörperschaften des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens. Die Mitglieder des Präsidiums müssen selbständig einen Handwerksbetrieb führen, ihre Wahl erfolgt durch die Vollversammlung.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben