Ferien-Werkstatt 2015 – Schüler entdecken das Handwerk ganz praktisch

Ferien-Werkstatt 2015 – Schüler entdecken das Handwerk ganz praktisch

Kreativwoche im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dresden gestartet

17.08.2015

„Ferien mal praktisch“ – unter diesem Motto verbringen ab heute zehn Schüler ihre letzte Ferienwoche im Bildungszentrum Handwerk der Handwerkskammer Dresden (Am Lagerplatz 8 in 01099 Dresden).

Drei Jugendliche haben sich für die kreative Gestaltung einer Theaterpuppe entschieden. Diese wird innerhalb von fünf Tagen angefertigt. Zu Beginn ist die Fantasie der Teilnehmer gefragt, sollen doch eine Gestalt für die Puppe und eine Geschichte dazu gefunden werden. Unter professioneller Anleitung werden anschließend Entwürfe erstellt und gleichzeitig das Freihandzeichen geübt. In der Herstellung kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz (Holz, Stoffe u. a.). Zudem gibt es Einblicke in die Mediengestaltung. Die Schüler gestalten am Computer ein Theaterplakat.

Die Teilnehmer der anderen Gruppe erkunden in fünf Tagen fünf handwerkliche Berufsbereiche und probieren sich dabei praktisch aus. In jedem Bereich entsteht ein Arbeitsstück, welches die Schüler mit nach Hause nehmen können. Zur Auswahl stehen die Handwerksbereiche: Elektro- und Informationstechnik, Metalltechnik, Farbtechnik, Raumgestaltung, Holztechnik sowie Zahntechnik und Gesundheit.

Heute und morgen (18.8.) bauen die Teilnehmer im Bereich Elektro- und Informationstechnik ein Solarmodell. Am Mittwoch geht es u.a. in die Schweiß-technische Lehranstalt, wo ein Schweißwettbewerb stattfindet. Zudem entsteht an dem Tag ein Werkstück aus Metall und in der Werkstatt der Raumausstatter wird ein Hocker gepolstert.

Am Donnerstag probieren sich die Schüler im Bereich Farbtechnik an einem Malerprojekt aus und im Labor der Zahntechniker werden erste zahntechnische Arbeiten durchgeführt. Mit der Holztechnik endet die Woche am Freitag. Dort bauen die Schüler einen Kerzenständer.

„Mit der Ferien-Werkstatt bieten wir Schülern die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre und mit viel Praxis das Handwerk und verschiedene Bereiche kennenzulernen. Durch das Ausprobieren bekommen die Jugendlichen ein Gefühl für verschiedene Werkstoffe und Materialien, für Werkzeuge und für die Herangehensweise handwerklichen Arbeitens“, so Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressesprecher

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben