Ausbildungsmarkt im ostsächsischen Handwerk zeigt leichte Stabilisierungstendenzen

© André Wirsig

Ausbildungsmarkt im ostsächsischen Handwerk zeigt leichte Stabilisierungstendenzen

1.345 Frauen und Männer haben einen Lehrvertrag für das beginnende Ausbildungsjahr bereits fest in der Tasche

31.07.2020

Kurz vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres haben sich (Stand 31. Juli) 290 Frauen und 1055 Männer für eine Karriere im Handwerk entschieden und einen neuen Lehrvertrag bei einem Handwerksbetrieb in Ostsachsen unterschrieben. Damit zeigt der Ausbildungsmarkt im ostsächsischen Handwerk leichte Stabilisierungstendenzen. Zum Vergleich: Zum 31. Juli 2019 waren 1227 Lehrverträge bei der Handwerkskammer Dresden registriert.

„Wir sind von diesen Zahlen positiv überrascht. Vor dem Hintergrund der zum Teil massiven Auswirkungen der Corona-Krise auf das Handwerk, zeigen sie wie groß der Bedarf an Fachkräften bei den Unternehmen in Ostsachsen ist und wie groß ihre Bereitschaft auszubilden“, sagt Manuela Salewski, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Dresden. „Insbesondere im Bau- und Ausbauhandwerk, dazu zählen zum Beispiel Maurer, Zimmerer, Dachdecker sowie Maler und Lackierer, ist die Zahl der abgeschlossenen Lehrverträge gestiegen. Angesichts ihres Fachkräftebedarfs haben sich die Bau- und Ausbaufirmen, die bisher nicht so stark von der Krise betroffen sind, frühzeitig Lehrlinge gesichert. Nichtsdestotrotz stellen die bisherigen Lehrvertragszahlen eine Momentaufnahme dar. Erst zum Ende des Jahres werden wir genau bilanzieren können, wie groß die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Ausbildungsmarkt sowie die Einführung des Azubimindestlohns zu Anfang des Jahres auf die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen waren.“

Die Rangliste der beliebtesten Ausbildungsberufe im Kammerbezirk Dresden  führt der Kraftfahrzeugmechatroniker mit 192 neu abgeschlossenen Lehrverträgen an. Dahinter folgen die Ausbildungsberufe zum Elektroniker (118 neue Lehrverträge), Tischler (83) sowie Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (77).

Wichtig ist: Auch weiterhin können Ausbildungsverträge geschlossen und die Ausbildung begonnen werden. In der Online-Lehrstellenbörse der Handwerks-kammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/einfachmachen sind noch rund 300 offene Ausbildungsstellen registriert. Von A wie Anlagenmechaniker bis zu Z wie Zweiradmechatroniker bieten Handwerksbetriebe in ganz Ostsachsen Lehrstellen an.

Ansprechpartner

Daniel Bagehorn
Pressesprecher

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Johanna Schade
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben