Ausbildung im Handwerk ist attraktiv – Zahl der neuen Lehrverträge 5,2 Prozent über Vorjahresniveau

© André Wirsig

Ausbildung im Handwerk ist attraktiv – Zahl der neuen Lehrverträge 5,2 Prozent über Vorjahresniveau

2.176 junge Menschen beginnen ihre Karriere im Kammerbezirk

04.11.2019

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt ist weiterhin positiv: 493 Frauen und 1.683 Männer haben sich (Stand: 31. Oktober 2019) in diesem Jahr für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. Sie haben einen Lehrvertrag bei einem Handwerksbetrieb im Kammerbezirk Dresden unterschrieben und beginnen somit ihre berufliche Karriere bei der „Wirtschaftsmacht von nebenan“. Die insgesamt 2.176 neu abgeschlossenen Lehrverträge – 108 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr – bedeuten ein Plus von 5,2 Prozent.

 

„Ende Oktober haben sich mehr Berufseinsteiger für eine Ausbildung im Handwerk entschieden – diese positive Entwicklung stimmt uns optimistisch.“, sagt Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. „Diese Zahlen sprechen für die Attraktivität des Handwerks. Zurücklehnen können wir uns jedoch nicht. Vielmehr werden wir das Zwischenergebnis nutzen, um für die Vorteile der dualen Ausbildung im Handwerk und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu werben.“, ergänzt Brzezinski.

 

Wirft man einen Blick auf die „Top 5“ der Berufe bei den neu abgeschlossenen Lehrverträgen, zeigt sich ein unverändertes Bild: An der Spitze findet sich weiterhin der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers. 331 junge Menschen wollen dieses Handwerk erlernen. Auf den weiteren Plätzen folgen die Ausbildungen zum Elektroniker (158), zum Friseur (133 Lehrverträge), zum Anlagenmechaniker für Sanitär/Heizung Klima (129) und zum Tischler (124).

Ansprechpartner

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Josefin Päßler
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressesprecher

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben