Asylbewerber – Last oder Chance für Wirtschaft und Gesellschaft?

Asylbewerber – Last oder Chance für Wirtschaft und Gesellschaft?

Handwerkskammer Dresden lädt zur Diskussion über Europas Flüchtlingspolitik

02.02.2015

Europas Flüchtlingspolitik wird in diesen Tagen viel diskutiert. Unterschiedliche Sichtweisen treffen aufeinander. Das Handwerk ist bestrebt, die aktuellen Entwicklungen richtig einzuordnen und Perspektiven aufzuzeigen.

Die Handwerkskammer Dresden setzt sich für einen aktiven, konstruktiven und zukunftsorientierten Umgang mit dem Thema Asyl ein – für einen offenen Dialog zwischen den Menschen, die auf die Straße gehen, der Landespolitik sowie der Wirtschaft (siehe unsere Pressemitteilung vom 15. Dezember 2014).Die Handwerkskammer Dresden lädt Sie vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen zu einer Gesprächsrunde ein:

Datum: Dienstag, 3. Februar 2015
Zeit: 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum Handwerk der Handwerkskammer Dresden, Am Lagerplatz 8, 01099 Dresden

Der Ablauf:

Geert W. Mackenroth, Ausländerbeauftragter des Freistaates Sachsen, stellt einführend die Zahlen und Fakten zur Situation im Freistaat Sachsen dar.

Im Anschluss diskutieren Geert W. Mackenroth, Thomas Wünsche, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dresden (angefragt), und Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, mit Ihnen, welchen Beitrag das Handwerk bei der Integration von Flüchtlingen in Sachsen leisten kann.

Über eine kurze Anmeldung unter presse@hwk-dresden.de freuen wir uns.

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben