Europa hat die Wahl

© Philippe Veldeman Photographer - www.veldeman-photo-brussels.be

Europa hat die Wahl

Am 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum neunten Europaparlament statt. Der höchsten legislativen Institution Europas gehören aktuell 751 Abgeordnete, darunter vier Parlamentarierer aus Sachsen an, die nachfolgend ebenso vorgestellt werden wie die Wahlprüfsteien des ostsächsischen Handwerks zur Europawahl 2019.

 

 

 

Ansprechpartner

Dr. Andreas Brzezinski
Hauptgeschäftsführer

Telefon: 0351 4640-400
Fax: 0351 4718-600
E-Mail schreiben

Wahlprüfsteine des ostsächsischen Handwerks

Starkes Handwerk. Zukunftsfestes Europa!

Wahlprüfsteine des ostsächsischen Handwerks

© Hannes Koch

Anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 hat die Handwerkskammer Dresden die ostsächsischen Handwerkerinnen und Handwerker nach ihren wichtigsten europapolitischen Themen befragt.

Über 600 Handwerksunternehmer aus dem Kammerbezirk haben sich an der Umfrage im März 2019 beteiligt und abgestimmt.

Das sind die fünf wichtigsten Forderungen:

1. Meisterbrief als Qualitätsstandard in Europa erhalten und Absenkung von Ausbildungsstandards verhindern. 80%

2. Keine Vergemeinschaftung von Schulden, keine EU-Steuern, keine Eingriffe in nationale Sozialsysteme – Eigenverantwortung der Mitgliedsstaaten stärken. 68%

3. Überprüfung bestehender und neuer gesetzlicher Regelungen auf einfache Anwendbarkeit durch kleine und mittlere Unternehmen. 63%

4. Mehr Berücksichtigung der Interessen von kleinen und mittleren Unternehmen beim Europäischen Verbraucherrecht. 63%

5. EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen vereinfachen und entbürokratisieren durch Anpassung von Antragsverfahren und Berichtspflichten, insbesondere bei geringen Fördersummen. 53%

Die Reihenfolge stellt keine Priorisierung dar.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Brzezinski
Hauptgeschäftsführer

Telefon: 0351 4640-400
Fax: 0351 4718-600
E-Mail schreiben

Stefanie Suppan-Schmidt
Referentin Handwerksförderung

Telefon: 0351 4640-403
Fax: 0351 4640-34403
E-Mail schreiben

Das Handwerk fragt – Europapolitiker antworten

Im Vorfeld der Europawahl am 25. Mai 2014 hat die Handwerkskammer Dresden die sächsischen Europa-Kandidaten von CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um kurze, prägnante Antwortbeiträge zu folgenden handwerksrelevanten Fragestellungen gebeten:

1) Stichwort Evaluierung der Reglementierung des Berufszugangs:

Wie stehen Sie zum Meisterbrief als Zugangsvoraussetzung und Qualitätsgarantie für 41 Handwerke in Deutschland vor dem Hintergrund der anstehenden Evaluation der reglementieren Berufe in Europa?

2) Stichwort Bürokratieabbau für KMU:

Welche Maßnahmen werden Sie ergreifen, um bestehende bürokratische Hürden für Handwerksbetriebe in Europa wirkungsvoll abzubauen?

3) Stichwort Energieversorgung und Energiepreisgestaltung:

Was werden Sie auf europäischer Ebene unternehmen, um in Sachsen die Energie bezahlbar zu machen und Versorgungssicherheit zu garantieren?

Ansprechpartner

Dr. Andreas Brzezinski
Hauptgeschäftsführer

Telefon: 0351 4640-400
Fax: 0351 4718-600
E-Mail schreiben

Stefanie Suppan-Schmidt
Referentin Handwerksförderung

Telefon: 0351 4640-403
Fax: 0351 4640-34403
E-Mail schreiben

Sächsische Europaabgeordnete

Sachsens Stimmen in Europa

Folgende vier Mitglieder des Europäischen Parlaments vertreten die Interessen des Freistaates Sachsen auf legislativer Ebene in Brüssel und Straßburg:

Ansprechpartner

Stefanie Suppan-Schmidt
Referentin Handwerksförderung

Telefon: 0351 4640-403
Fax: 0351 4640-34403
E-Mail schreiben