Wissenswertes zur Umweltallianz Sachsen

© Wolfgang Schmidt - Schmidtfoto Chemnitz

Wissenswertes zur Umweltallianz Sachsen

...natürlich wirtschaftlich

Am 5. Dezember 2016 wurde die 1998 gegründete Umweltallianz Sachsen ein weiteres Mal für fünf Jahre fortgeschrieben.

Die Umweltallianz Sachsen verkörpert eine anerkannte Kooperation zwischen dem Freistaat Sachsen und der sächsischen Wirtschaft mit dem Ziel einer zukunftsweisenden und umweltgerechten Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Sachsen. Sie beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Im Rahmen der freiwilligen Vereinbarung zwischen Staat und Wirtschaft sollen Impulse für neue Themenfelder, Wege und Methoden zur Ausprägung guter Rahmenbedingungen für eine umweltverträgliche Wirtschaftsentwicklung gegeben werden.

Die Vereinbarung zur Umweltallianz benennt folgende Kernziele:

1. Stärkung des umweltgerechten Wirtschaftens in Sachsen

  • Unterstützung der Einführung und Anwendung umweltfreundlicher ressourceneffizienter Technologien und Wirtschaftsweisen.
  • Anerkennung freiwilliger Umweltleistungen sowie Stärkung der unternehmerischen Eigenverantwortung.
  • Etablierung regionaler branchenübergreifender Wertschöpfungsketten und Wirtschaftskreisläufe.
  • Umsetzung branchenübergreifender Umwelt- und Klimaschutzkonzepte.

2. Kommunikation zwischen Staat und Wirtschaft

  • Aufbau und Pflege effektiver Kommunikations- und Problemlösungsstrukturen zwischen den Partnern der Umweltallianz.
  • Austausch von Lösungswissen und Einbindung der Wissenschaft.

Maßgebend getragen und mit Leben erfüllt wird die Umweltallianz durch eine große Zahl von Betrieben, die sich mit überdurchschnittlichem Engagement und auf der Basis von Freiwilligkeit für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und betriebliches Umweltmanagement einsetzt. Interessierte Betriebe können mit Bezug auf freiwillige Maßnahmen und Umweltleistungen entsprechend dem Kriterienkatalog einen Antrag auf Auszeichnung stellen. Wenn derartiges für Ihren Betrieb zutrifft und Sie die erbrachte freiwillige Leistung gegenüber der Öffentlichkeit dokumentieren möchten, dann wenden Sie sich bitte an den Umweltberater in Ihrer Handwerkskammer, Dr. Andreas Hübner, oder auch direkt an die Geschäftsstelle der Umweltallianz Sachsen beim Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft. Dort finden Sie weiterführende Informationen und auch eine aktuelle Teilnehmerübersicht.

Die Auszuzeichnenden erhalten eine durch den zuständigen Staatsminister unterzeichnete Urkunde – in der Regel im Rahmen einer festlichen und dem Themenkreis Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz gewidmeten Veranstaltung. Hinzu kommen Internetpräsenz, soweit nicht widersprochen wird, und die Möglichkeit mit dem Auszeichnungslogo gegenüber der Öffentlichkeit werbewirksam auf das Umweltschutzengagement aufmerksam zu machen. Produktwerbung ist jedoch nicht zugelassen. Kosten sind mit der Antragstellung nicht verbunden.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Hübner
Technische Beratung Schwerpunkt Energie und Umwelt

Telefon: 0351 4640-936
Fax: 0351 4640-34936
E-Mail schreiben

Auszeichnung an René Meißner

Umweltallianz Sachsen würdigt zertifiziertes Umweltmanagementsystem

Auszeichnung an René Meißner

Der bevollmächtigte Bezirksschorn- steinfeger, René Meißner, gehört zu jenen, die in ihrem Betrieb ein Umweltmanagementsystem eingeführt und sich der erforderlichen Zertifizierung - im konkreten Fall einer Gruppen- zertifizierung - unterzogen haben.

Es ist inzwischen eine gute Tradition, Auszeichnungsurkunden der Umwelt- allianz Sachsen durch Vertreter der jeweiligen Partner zu überreichen und nicht nur per Post zuzustellen.

Herr Meißner hat seinen Betriebs- standort in Demitz-Thumitz und erhielt in einem inzwischen viel zu eng gewordenen Büro die verdiente Urkunde aus den Händen des technischen Beraters für Energie und Umweltschutz der Handwerkskammer Dresden, Dr. Andreas Hübner. Der Umweltberater konnte sich vor Ort von dem vorbildlichen Engagement des Schorn- steinfegermeisters für die komplexen Belange des Immissionsschutzes in seinem Kehrbezirk überzeugen. Der Beruf des Schornsteinfegers ist in den zurückliegenden Jahren fachlich immer anspruchsvoller und hinsichtlich geregelter Dokumentations-pflichten erheblich umfangreicher geworden. Ohne entsprechende Systematik bei der täglichen Arbeit sind diese den Immissions- und auch Brandschutz betreffenden Anforderungen kaum noch zu bewältigen.

„Die persönliche Begegnung mit sich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus engagierenden Unternehmern ist immer wieder ein Erlebnis“, schilderte Andreas Hübner von der Handwerkskammer Dresden seine Eindrücke im Unternehmen. Auch das fach- thematische Gespräch am Rande bot interessante Einblicke in den Berufsalltag und die steten Veränderungen des Berufsbildes durch neue Vorgaben des Gesetzgebers.

Mit berechtigtem Stolz wird der Handwerksmeister in seinem zukünftigen neuen und deutlich größeren Büro für die Auszeichnungsurkunde der Umweltallianz Sachsen einen gebührenden Platz finden.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Hübner
Technische Beratung Schwerpunkt Energie und Umwelt

Telefon: 0351 4640-936
Fax: 0351 4640-34936
E-Mail schreiben

10. Sächsische Umweltmanagement-Konferenz für Wirtschaft, Land-, Forstwirtschaft und Verwaltung

Umweltallianz Sachsen am 5. Dezember 2016 feierlich fortgeschrieben

10. Sächsische Umweltmanagement-Konferenz für Wirtschaft, Land-, Forstwirtschaft und Verwaltung

© Wolfgang Schmidt

Die Sächsischen Umweltmanagement-Konferenzen sind seit vielen Jahren Bestandteil der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Rahmen der Umweltallianz Sachsen. Zum zehnten Mal trafen sich die Partner aus Industrie, Handwerk, Land- und Forstwirtschaft mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Verwaltung, um gemeinsam die Möglichkeiten des betrieblichen Umweltschutzes auf der Basis von Managementprozessen und Produktpolitik zu beleuchten.

Nach der Begrüßung durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, folgte ein informativer Impulsvortrag unter dem Thema „Nachhaltigkeit – Chance und Herausforderung für Unternehmen, Staat und Gesellschaft“, der Dimension und Komplexität vor uns liegender Aufgabenstellungen deutlich skizzierte.

Die Konferenz bot gleichfalls den festlichen Rahmen für die Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen den Vertretern der Staatsregierung und der Wirtschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Zuge der erneuten Fortschreibung der Umweltallianz Sachsen. Zu den Unterzeichnern gehörte auch der Präsident der Handwerkskammer Dresden, Dr. Jörg Dittrich, der die Begegnung mit den Staatsministern für Umwelt und Wirtschaft am Rande der Veranstaltung auch für das Adressieren weiterer aktueller Themen nutzte. Genau in diesem Sinne soll die Umweltallianz eine Plattform bieten für unkomplizierten Gedankenaustausch und strategische Überlegungen zur Gestaltung einer zukunftsweisenden und umweltgerechten Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Sachsen.

Die nachmittäglichen Fachteile „Umweltmanagement in der Praxis“ und „Nachhaltige Landwirtschaft in der Praxis“ boten den interessierten Konferenzteilnehmern tiefere Einblicke in maßgebende Normen, hilfreiche Instrumente und Methoden, vor allem aber in erfolgreiche Unternehmensentwicklungen in Verbindung mit Umweltmanagement und ganz konkret angestrebter Nachhaltigkeit.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Hübner
Technische Beratung Schwerpunkt Energie und Umwelt

Telefon: 0351 4640-936
Fax: 0351 4640-34936
E-Mail schreiben

Neumitglied mit Umweltbewusstsein

Schornsteinfegermeister Olaf Thoms verstärkt die Umweltallianz Sachsen

Neumitglied mit Umweltbewusstsein

Urkundenübergabe an Bezirksschornsteinfeger Olaf Thoms, 02.09.2016

Der bevollmächtigte Bezirksschorn- steinfeger, Olaf Thoms, aus Schirgis- walde gehört zu jenen, die in ihrem Betrieb ein Umweltmanagement- system eingeführt und sich der erforderlichen Zertifizierung - im vorliegenden Fall einer Gruppenzertifizierung - unterzogen haben.

Im Rahmen des diesjährigen IHK- Umweltforums am 22. Juni 2016 in Leipzig erhielten die jüngsten Teilnehmer der Umweltallianz Sachsen ihre Urkunden. Herr Thoms konnte aus terminlichen Zwängen nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen und erhielt seine Urkunde im Nachgang aus den Händen des technischen Beraters für Energie und Umweltschutz der Handwerkskammer Dresden, Dr. Andreas Hübner. Der Umweltberater konnte sich vor Ort von dem vorbildlichen Engagement des Schornsteinfegermeisters für die komplexen Belange des Immissions- schutzes in seinem Kehrbezirk überzeugen. Der Beruf des Schornsteinfegers ist in den zurückliegenden Jahren fachlich immer anspruchsvoller und hinsichtlich geregelter Dokumentationspflichten deutlich umfangreicher geworden.

Mit berechtigtem Stolz wird der Handwerksmeister in seinem Büro, reichlich gefüllt mit Akten, moderner Büro- und Messtechnik, für die Auszeichnungsurkunde der Umweltallianz Sachsen einen gebührenden Platz finden.

Möge dieser Beitrag für den einen oder anderen Unternehmer ein Impuls dafür sein, wirkungsvolle freiwillige Leistungen für den Schutz der Umwelt ebenfalls bekannt zu machen und den Kreis der unter dem Dach der Umweltallianz Sachsen Ausgezeichneten zu erweitern.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Hübner
Technische Beratung Schwerpunkt Energie und Umwelt

Telefon: 0351 4640-936
Fax: 0351 4640-34936
E-Mail schreiben