Neues Förderprogramm rund um Energieeffizienz im Betrieb

© FotoW - Fotolia.com

Neues Förderprogramm rund um Energieeffizienz im Betrieb

Am 1.1.2019 startet das zusammengeführte Investitionsprogramm – „Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien (IEPEE) – nun auch mit Zuschussförderung.

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat die bisherigen Förderangebote im Bereich Energieeffizienz für Unternehmen neu strukturiert. Ab dem 1. Januar 2019 können die neuen Förderungen in Anspruch genommen werden. Die Energieeffizienz-Potenziale in der Wirtschaft sollen stärker genutzt werden, um Energie zu sparen und die Kohlendioxid-Emissionen zu senken.

Gefördert werden zahlreiche Maßnahmen in vier Modulen: Querschnittstechnologien, Prozesswärmebereitstellung aus Erneuerbaren Energien, Mess-/ Steuer-/ Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagement-Software sowie energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen.

Das neue Förderprogramm wird einerseits als Kreditvariante mit Tilgungszuschuss über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Andererseits kann alternativ ein reiner Investitionszuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Maßnahmen beantragt werden. Die aktuellen Konditionen, Richtlinien und Detailinformationen finden Sie auf den Seiten der KfW www.kfw.de und des BAFA www.bafa.de

Die Handwerkskammer Dresden ist Transferpartner im Rahmen des Projektes Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) und unterstützt Handwerksunternehmen mit kostenfreier Beratung sowie bei der Beantragung von Fördermitteln.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Hübner
Technische Beratung Schwerpunkt Energie und Umwelt

Telefon: 0351 4640-936
Fax: 0351 4640-34936
E-Mail schreiben