Kassenführung – Aktuelles zum Anwendungsbereich der Nichtbeanstandungsregelung

nicht aufrüstbare PC-Kassen und vor dem 26. November 2010 angeschaffte nicht aufrüstbare Registrierkassen bis zum 31. Dezember 2019

Nach ganz aktueller Mitteilung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) sind nicht aufrüstbare PC-Kassen und vor dem 26. November 2010 angeschaffte nicht aufrüstbare Registrierkassen bis zum 31. Dezember 2019 auszutauschen und neue Kassen anzuschaffen.

Die betroffenen Betriebe sollten sich umgehend an ihren Steuerberater wenden, um zu prüfen, ob durch einen Antrag gem. § 148 AO eine weitergehende Verwendung der Kassen um einige wenige Monate angestrebt werden soll. Ergänzend sollte mit dem Kassenhersteller besprochen werden, wie weit der aktuelle Entwicklungsstand der Kassensoftware ist, durch den eine Anbindung der zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ermöglicht wird und die weiteren Anforderungen der Neuregelungen erfüllt werden.

Ansprechpartner

Claudia Rommel
Abteilungsleiterin Beratung

Telefon: 0351 4640-934
Fax: 0351 4640-34934
E-Mail schreiben

Berater für den Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Stadt Dresden (Buchstaben I-R)
Andreas Leidig

Telefon: 0351 4640-935
Fax: 0351 4640-34935
E-Mail schreiben

Niklas Lauter

Telefon: 0351 4640-459
Fax: 0351 4640-34459
E-Mail schreiben