Prüfungen frühestens ab 4. Mai 2020 möglich.

© André Wirsig

Prüfungen frühestens ab 4. Mai 2020 möglich.

Infolge der Corona-Pandemie können derzeit bundesweit Berufsprüfungen nicht wie geplant stattfinden. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und um die Auszubildenden, die Prüfer und Mitarbeiter der Bildungseinrichtungen und Kammern zu schützen.

Da nicht vorhersagbar ist, wie sich die Ausbreitung des Virus in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird, gehen wir von der aktuellen Lageeinschätzung aus.

Daher kann eine verbindliche Einladung zur Prüfung erst nach Aufhebung der Beschränkungen erfolgen.

Die Allgemeinverfügung ist bis zum Ablauf des 19. April 2020 in Kraft.

Eine frühestmögliche Einladung der Prüflinge zu den anstehenden Prüfungsterminen kann somit ab 20. April 2020 erfolgen.

Die tatsächliche Durchführbarkeit der Prüfungen ist abhängig von den vor Ort zur Verfügung stehenden sachlichen und personellen Ressourcen und von behördlichen Auflagen zum Infektionsschutz.

Bitte informieren Sie sich zur aktuellen Entwicklung auf unserer Website!

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

Ansprechpartner

Prüfungen
Torsten Hänel
Abteilungsleiter

Telefon: 0351 4640-581
Fax: 0351 4640-34581
E-Mail schreiben