Grenzpendler – Aktuelle Situation für Grenzübertritte zu und von unseren Nachbarn

Aktuelle Informationen zur Einreise nach Tschechien

Nach einer außerordentlichen Regierungssitzung wurde bekannt gegeben, dass seitens Tschechien, die Grenzen zu Deutschland bereits ab 05.06.2020 12:00 Uhr wieder ganz geöffnet werden. Tschechische und deutsche Staatsbürger (Berufspendler, Geschäftsleute und auch Touristen) aus Deutschland, dürfen dann wieder uneingeschränkt ins Nachbarland einreisen. Eine Vorlage eines negativen Corona-Tests ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr notwendig.

Tschechien hat allerdings ein Ampelsystem eingeführt, welches die Länder nach Risikogruppen einteilt. Deutschland, alle anderen Nachbarstaaten, Kroatien und die Schweiz haben nach diesem System derzeit grünes Licht. EU-Staatsbürger aus orang oder rot gekennzeichneten Ländern (u. a. Frankreich, Italien, Spanien und Schweden) müssen weiter einen negativen Test auf das Coronavirus vorlegen, um einreisen zu können. Tschechische Staatsbürger müssen dabei nur einen Corona-Test vorlegen, wenn sie aus rot gekennzeichneten Ländern nach Tschechien zurückreisen. Die Einteilung nach dem Ampelsystem finden Sie auf der Website des tschechischen Gesundheitsministeriums. Diese wird wöchentlich nach dem epidemiologischen Geschehen in den jeweiligen Ländern aktualisiert.

Es ist jedoch ratsam, dass Berufspendler weiterhin folgendes ausgefülltes Formular in die Windschutzscheibe des Autos legen: Pendlerbescheinigung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers, da auf deutscher Seite weiterhin stichprobenartige Kontrollen stattfinden. Betriebe, die in Tschechien Dienstleistungen erbringen, sollten eine Bestätigung des Auftraggebers in ihren Unterlagen haben. Das Mitführen eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises ist verpflichtend.

Seit dem 25.05.2020 besteht auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, im Freien, keine Pflicht mehr zum Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske, wenn der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden kann. Die Mundschutzpflicht besteht aber weiterhin in geschlossenen öffentlichen Räumen (Ämter, Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Taxi). Ausnahme: Arbeitnehmer bei Aufenthalt in ihren Büros als Arbeitsort, wenn der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird.

Aktuelle Informationen zur Einreise nach Polen

Polen wird seine Grenzen zu anderen EU-Ländern am 13. Juni wieder öffnen. Die Einreise-Beschränkungen nach Polen werden in der Nacht von Freitag auf Samstag 0.00 Uhr aufgehoben.

Mit der Öffnung der polnischen Binnengrenze wird auch die Quarantänepflicht aufgehoben. Alle Reisenden aus dem EU-Ausland haben dann das Recht auf uneingeschränkte Einreise, Ausreise und Durchreise durch Polen.

Aktuelle Informationen zum Grenzverkehr sind hier.

Ab dem 30. Mai muss man in Polen im Freien keinen Mund-Nase-Schutz mehr tragen, sofern man den Sicherheitsabstand (2 Meter) einhalten kann. Falls man den Sicherheitsabstand nicht einhalten kann, muss man Mund und Nase verhüllen. Die Maskenpflicht gilt weiterhin im/in:

•           ÖPNV,

•           Geschäften,

•           Kinos und Theatern,

•           Massage- und Tattoostudios,

•           Kirchen,

•           Ämtern.

Weitere Orte und Plätze, wo die Maskenpflicht gilt, werden vom Hauptsanitätsinspektorat (GIS) bestimmt.

Personenbeschränkungen in der Handels- und Gastronomiebranche wurden am 30.05.2020 abgeschafft.

 

Wer steht noch als Ansprechpartner für die Arbeitnehmer zur Verfügung?

Fragen tschechischer und polnischer Arbeitnehmer in der jeweiligen Landessprache können die Berater/-innen der Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen erteilen.

Letzte Aktualisierung: 11.06.2020, 15:00

Ansprechpartner

Katja Schleicher

Telefon: 0351 4640-943
Fax: 0351 4640-34943
E-Mail schreiben

Arbeits- und Sozialrecht
Nora Tintner

Telefon: 0351 4640-453
Fax: 0351 4640-34453
E-Mail schreiben