Lehrgangsinformation


Das neue BGB Bauvertragsrecht 2018

Beschreibung:
Die Reform des Bauvertrags- und Mängelgewährleistungsrechts tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. In diesem neuen Gesetz sind teilweise Vorschriften enthalten, die bisher weder im BGB noch in der VOB/B geregelt waren. Welche neuen Regelungen kommen damit auf das Bauhandwerk zu? Ab wann und für welche Verträge gelten diese und sind verbindlich anzuwenden? Welche Chancen und Risiken ergeben sich für die Handwerksbetriebe?
Inhalt:
  • Neues allgemeines Werkvertragsrecht
  • Neues Bauvertragsrecht, Bauvertrag und Verbraucherbauvertrag, Widerrufsrecht
  • neue Anordnungsbefugnisse des Auftraggebers zu geänderten Leistungen und deren Vergütung, Anordnungsrecht, Ausschlussrecht, Baubeschreibungspflicht
  • Neuregelungen zur Leistungssfeststellung und zur Abnahme der Leistung, Abnahme und Zustandsfeststellung, Abschlagszahlungen
  • Neuregelungen zur kaufrechtlichen Mängelhaftung in der Lieferkette, verschuldensunabhängige Haftung, Neuregelungen zu den Abschlagszahlungen, zur Rechnungslegung und zu den Sicherheiten

Dauer:
6 Unterrichtsstunden
Zielgruppe:
Betriebsinhaber aller Baugewerke, Bauleiter, Poliere, Planer, Architekten
Voraussetzung:
Keine
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Förderung:
Gern beraten wir Sie über mögliche Förderprogramme. Ausführliche Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Anmeldung und Kontakt

Ansprechpartner:
Frau Claudia Lösche
E-Mail:
claudia.loesche@hwk-dresden.de
Telefon:
0351 8087-528
Telefax:
0351 4640-34528