Lehrgangsinformation


Wärmedämmverbundsystem algenfrei ohne Gift

Beschreibung:
Algen und Pilze an Wärmedämmungen sind ein vermehrt auftretendes Problem. Bei niedrigen Außentemperaturen bleiben die Fassadenoberflächen länger feucht, der mikrobielle Bewuchs wird befördert. Oft steht die Frage nach Gegenmaßnahmen: Sind Biozide ein taugliches Mittel oder gibt es Alternativen? Reicht es aus, nur auf den Preis zu achten? Im Kurs lernen Sie wirkende Zusammenhänge kennen sowie Produkte zu beurteilen und zu verarbeiten. Letzteres wird durch Praxisübungen an einer mobilen Baustelle unterstüzt.
Inhalt:
  • Sind Algen oder Pilze an der Fassade ein Mangel?

  • Welche bauphysikalischen und biologischen Zusammenhänge sind ursächlich?

  • Wie kann die Veralgung an Fassaden vermieden werden?

  • Wie können von Mikroorganismen befallene Fassaden fachgerecht saniert werden?

  • Wie erfolgt ein Sockelanschluss gemäß Sockelrichtlinie?

  • Wie werden Fensterbänke nachträglich eingebaut?
Dauer:
8 Unterrichtsstunden
Zielgruppe:
Maler und Stuckateure, Mitarbeiter von Hochbauunternehmen, die Gebäudefassaden herstellen, dämmen und sanieren, Planer und Gebäudeenergieberater, Immobilienbetreuer und Gebäudemanager
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Hinweis:
Die Veranstaltung wird mit 8 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.
Förderung:
Gern beraten wir Sie über mögliche Förderprogramme. Ausführliche Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten finden Sie hier.
Gebühr:
145,00 EUR inkl. Lehrmaterial

Anmeldung und Kontakt

Ansprechpartner:
Frau Andrea Taube
E-Mail:
andrea.taube@hwk-dresden.de
Telefon:
03522 302-356
Telefax:
0351 4640-34756