Lehrgangsinformation


Korrekte Rechnungen in der Bauwirtschaft, verhindern Sie Zahlungsausfälle!

Beschreibung:
Nach Erbringung der fachlichen Leistung muss der Unternehmer unter kaufmännischen, steuerlichen wie auch rechtlichen Gesichtspunkten korrekte Rechnungen legen. Fehler bei der Rechnungslegung führen zu Zahlungsverzögerung, Rechnungskürzungen und Zahlungsausfällen. Vermeiden Sie unnötige Fehler im Vorfeld!
Inhalt:
  • Zeitpunkt der Rechnungslegung für Abschlags-, Teilschluss- und Schlussrechnungen
  • Die Fälligkeitsregelungen der VOB/B und des BGB
  • Die Prüfbarkeit von Abrechnungen
  • Die Folgen nicht ordnungsgemäßer Rechnungslegung nach VOB und BGB
  • Unterschiede zwischen Abschlags- und Schlussrechnungen, Einheits- und Pauschalverträgen
  • Pflichtbestandteile von Rechnungen, Vorsteuerabzug und Teilleistungen
  • Rechnungen für Privathaushalte
  • Vorgaben des § 48 EStG (Steuerabzug für Bauleistungen)
  • § 13b UStG bei Bauleistungen
  • Entstehung und Fälligkeit der Umsatzsteuer, Möglichkeiten zur Abrechnung von Teilleistungen
  • Fertigstellung von Bauleistungen aus umsatzsteuerlicher Sicht
  • Gesetzliche Aufbewahrungspflichten
Dauer:
6 Unterrichtsstunden
Zielgruppe:
Unternehmer, Geschäftsführer, Prokuristen und Angestellte mit kaufmännischen Funktionen, Existenzgründer, leitende Angestellte
Voraussetzung:
Keine besonderen Zugangsvoraussetzungen erforderlich
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Förderung:
Gern beraten wir Sie über mögliche Förderprogramme. Ausführliche Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten finden Sie hier.
Gebühr:
125,00 EUR inklusive Skript

Anmeldung und Kontakt

Ansprechpartner:
Frau Kerstin Hinderer
E-Mail:
kerstin.hinderer@hwk-dresden.de
Telefon:
0351 8087-520
Telefax:
0351 4640-34520