Lehrgangsinformation


Internationaler Meister (HWK)

Beschreibung:
Das duale System der deutschen Berufsausbildung ist im Ausland bekannt und wird sehr geschätzt. International gefragt sind fachliche Kompetenzen von Handwerks- und Industriemeistern sowie berufserfahrenen Gesellen. Möchten Sie in Zukunft selber gerne international tätig werden oder können Sie sich vorstellen, im Rahmen von Projekten in sogenannten Schwellenländern bei deren Weiterentwicklung mitzuwirken und diese zu unterstützen? Der Kurs bereitet Sie optimal auf diese Tätigkeit vor.
Inhalt:
  • Interkulturelle Kompetenzen: Umgang mit anderen Kulturen und Lebensgewohnheiten. Verstehen und Verständigen. (60 UE)
  • Internationales Projektmanagement: Arbeiten in international gemischten Teams. Über Sprachbarrieren hinweg an einem Strang ziehen. (40 UE)
  • Internationale Berufsbildungssysteme: Schule – Ausbildung – Beruf? Wie geht Bildung in fernen Ländern und auf anderen Kontinenten? (40 UE)
  • Unternehmensgründungswissen: Was Sie zuhause können, geben Sie im Ausland weiter – Unternehmensgründung und Unternehmensführung ist Ihr Handwerk. (40 UE)
  • Arbeiten und Leben in anderen Regionen: Wenn’s mal kritisch wird – Sie wissen sich zu helfen. (20 UE)

Dauer:
200 Unterrichtsstunden
Zielgruppe:
Handwerksmeister mit Interesse an der Erweiterung ihrer Geschäftstätigkeit und Einsätzen in sogenannten Entwicklungs- und Schwellenländern
Voraussetzung:
Eine Meisterausbildung oder ein anerkannter Fortbildungsabschluss nach einer Regelung des Berufsbildungsgesetzes zum Industriemeister oder ein Abschluss zum Staatlich geprüften Techniker sowie Interesse an Einsätzen im Ausland. Die Zulassung wird gemäß der geltenden Rechtsvorschrift Internationaler Meister geprüft.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Nach erfolgreicher Prüfung Zeugnis und Urkunde der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
Hinweis:
Für Teilnehmer, die Ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen wollen, werden Sprachkurse in verschiedenen Sprachen angeboten. Die Fortbildung dauert ca. zehn Monate und kann berufsbegleitend absolviert werden. Neben den Kurswochenenden findet ein Erfahrungsaufenthalt von einer Woche in einem Entwicklungsprojekt statt, der während der Kurse ausführlich vor- und nachbereitet wird. Dazu stehen verschiedene Angebote von Partnern zur Auswahl.
Förderung:
Gern beraten wir Sie über mögliche Förderprogramme. Ausführliche Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten finden Sie hier.
Gebühr:
1.500,00 EUR zzgl. Prüfungsgebühr

Anmeldung und Kontakt

Ansprechpartner:
Frau Kerstin Hinderer
E-Mail:
kerstin.hinderer@hwk-dresden.de
Telefon:
0351 8087-520
Telefax:
0351 4640-34520