Positionspapiere
Veröffentlicht am 01.02.2012

1. Februar 2012 - Innovationsstrategie des Freistaates – Sächsische Handwerkskammern fordern inhaltliche Straffung

Innovationsstrategie des Freistaates – Sächsische Handwerkskammern fordern inhaltliche Straffung

Am 21. November 2011 hat das Sächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Entwurf für eine EFRE-Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen veröffentlicht. Diese soll den Ausgangspunkt für eine öffentliche Diskussion bilden. Ein Dokument, welches nach Ansicht der Sächsischen Handwerkskammern vieles Richtige und Wichtige enthält, das aber inhaltlich noch deutlich geschärft und gestrafft werden muss. Insbesondere die marktnahe, von kleinen und mittleren Unternehmen betriebene Forschung und Entwicklung birgt erhebliche Potenziale für die Stärkung des Innovationsstandortes Sachsen und muss im Rahmen der Innovationsförderung noch stärker gewürdigt werden. Dazu bedarf es flexibler, branchen- und technologieoffener Förderinstrumente mit möglichst geringem Verwaltungsaufwand. Welche Anforderungen die zu überarbeitende Innovationsstrategie noch erfüllen sollte, lesen Sie in der Stellungnahme.


zurück
Positionspapiere der Vollversammlung Handwerkskammer Dresden
25. März 2009 - Mit öffentlicher Nachfrage Krisenauswirkungen dämpfen!
Vollversammlung der Handwerkskammer Dresden fordert Stärkung des Mittelstandes mehr
12. November 2008 - Appell der Handwerkskammer Dresden zur Bundesratsinitiative für eine Anpassung der gesetzlichen Unfallversicherung
Hintergrund: Schon länger gibt es Überlegungen, das Berufskrankheitenrecht einiger grundsätzlicher Änderungen zu unterziehen. Bedauerlicherweise wurden die dazu vorgelegten Änderungsvorschläge bei der Novellierung der Unfallversicherung (September 2008) nicht berücksichtigt. mehr
22. Oktober 2008 - Positionspapier der Handwerkskammer Dresden zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Vergaberechts
Hintergrund: Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag auf eine Vereinfachung und Modernisierung des deutschen Vergaberechts festgelegt. Diese Weiterentwicklung sowie die Anpassung an europäische Vorgaben sollen im Rahmen des bestehenden Drei-Stufen-Systems der Kaskade, das eine effiziente Einbindung der Wirtschaftspartner ermöglicht, erfolgen. mehr
Ansprechpartner:
Hannes Koch Telefon: 0351 4640-944 Telefax: 0351 4640-34944 E-Mail schreiben
Impressum | Kontakt | registrieren  anmelden | © 2014 Handwerkskammer Dresden