Veranstaltungsrückblick der Handwerkskammer Dresden


Tag des Handwerks rückte Betriebe in den Mittelpunkt

© André Wirsig

Tag des Handwerks rückte Betriebe in den Mittelpunkt

Bundesweiter Tag des Handwerks auch in Dresden: Handwerkskammer enthüllt Banner am Wasserwerk Saloppe

Am 20. September fand zum vierten Mal der bundesweite Tag des Handwerks statt. So auch in Dresden. Die Handwerkskammer Dresden hatte Vertreter des Handwerks, des Dresdner Stadtrates und der regionalen Medien zu einer „Tour des Handwerks“ eingeladen. Per Elbetaxi ging es zu zwei Handwerksbetrieben. „Wir nutzen den Tag, um auf die Bedeutung und Präsenz des Handwerks in der Region aufmerksam zu machen. Vor allem möchten wir zeigen, wie modern und zukunftsorientiert die Wirtschaftsmacht von nebenan ist“, so Handwerkskammerpräsident Jörg Dittrich.

Erste Station war die stamos + braun prothesenwerk gmbh in Dresden-Johannstadt. Hier gab Orthopädietechnikermeister Christoph Braun Einblicke in die Herstellung innovativer Prothesen- und Orthesen inklusive aufwendiger Silikonarbeiten. Christoph Braun sagte hinterher: „Der Tag des Handwerks eignet sich gut dafür, zu zeigen, wie attraktiv das Handwerk ist und es sich für junge Menschen lohnt, ins Handwerk zu gehen."

Sichtlich begeistert zeigte sich Tour-Teilnehmer Axel Bergmann, Dresdner Stadtrat und Fraktionsgeschäftsführer der SPD-Fraktion: „Der Besuch beim Prothesenwerk war sehr beeindruckend. Er hat mir erneut vor Augen geführt, was echte Handwerkskunst vermag und wie wichtig es ist, in Dresden gute Startbedingungen für solche innovativen Betriebe zu schaffen.“

Auf dem Weg zum zweiten Handwerksbetrieb ging es vorbei am alten Dresdner Wasserwerk Saloppe, welches gerade saniert und in Eigentumswohnungen umgewandelt wird. Dabei hat natürlich auch das Handwerk einen großen Anteil und genau darauf weist ein 7 mal 6 Meter großes Banner an der Saloppe hin. Initiiert hat das Banner die Handwerkskammer Dresden in Zusammenarbeit mit Studenten der Kunsthochschule Dresden (Bereich Bühnenmalerei). „Wir möchten damit zum einen auf die Bedeutung des Handwerks bei der Sanierung historischer Gebäude wie der Saloppe hinweisen und zum anderen die Neuausrichtung der Imagekampagne des deutschen Handwerks in den Blick rücken“, so Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. So ist der neue und jugend-fokussierte Slogan der Imagekampagne auf den Banner verewigt: „Es gibt viel zu tun. Pack mit an.“

Innovation und Tradition gezeigt

Handwerk mit Tradition präsentierte sich dann bei der letzten Station der Bootstour: der Fleischerei Richter am Schillerplatz. Hier standen Sohn Johannes Richter, der gerade sein Fleischer-Meisterstudium absolviert und später den Familienbetrieb übernehmen möchte, und seine Mutter Franziska Richter Rede und Antwort. Die Fleischerei legt Wert auf qualitativ hochwertige Fleisch- und Wurstwaren und bezieht daher ihr Fleisch nur aus der Region. „Regionale Aktionen zum Tag des Handwerks sind eine tolle Möglichkeit, dass sich auch kleine Betriebe mit ihren Produkten präsentieren können", sagte Johannes Richter.

Und auch die Gäste waren begeistert. So Stadtrat und Handwerksmeister Torsten Schulze (Bündnis 90/Die Grünen): „Für individuelle Problemlösungen ist das Handwerk immer noch der wichtigste Partner. Das wird am Wasserwerk Saloppe und dem Prothesenhersteller stamos & braun sehr deutlich. Umso wichtiger ist es, immer wieder auf diesen wichtigen Wirtschaftszweig hinzuweisen und um Nachwuchs zu werben. Der Tag des Handwerks ist dafür bestens geeignet.“

Ansprechpartner

Carolin Schneider
Pressesprecherin

Telefon: 0351 4640-406
Fax: 0351 4640-34406
E-Mail schreiben

Peggy Michel
Pressereferentin

Telefon: 0351 4640-404
Fax: 0351 4640-34404
E-Mail schreiben

Daniel Bagehorn
Pressereferent

Telefon: 0351 4640-405
Fax: 0351 4640-34405
E-Mail schreiben

Impressionen Tag des Handwerks 2014