Europäische Union des Handwerks und der KMU

© Rainer Sturm - pixelio.de

Europäische Union des Handwerks und der KMU

Die Stimme der kleinen und mittleren Unternehmen in Europa

Die Europäische Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe (UEAPME) ist der bedeutenste europäische Verband zur Vertretung der Interessen des Handwerks in Europa. Die UEAPME entstand 1979 als Zusammenschluss verschiedener europäischer Interessenverbände vornehmlich aus Mitgliedsländern der EU.

Als europäische KMU-Dachorganisation vertritt die UEAPME 81 Mitgliedsorganisationen. Das sind nationale branchenübergreifende Verbände, europäische Branchenverbände und andere assoziierte Mitglieder, die die KMU-Familie unterstützen. Insgesamt vertritt die UEAPME mehr als 11 Millionen Unternehmen in Europa mit ungefähr 50 Millionen Beschäftigten.

DIE UEAPME ist europäischer Sozialpartner und eine überparteiliche Organisation ohne Gewinnerzielungsabsicht.

Die UEAPME informiert ihre Mitglieder über handwerksrelevante Themen und Prozesse auf europäischer Ebene, koordiniert nationale Aktivitäten und vertritt die Interessen der Mitgliedsverbände gegenüber den europäische Institutionen. Aus Deutschland ist u. a. der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) Mitglied in der UEAPME.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Brzezinski
Hauptgeschäftsführer

Telefon: 0351 4640-400
Fax: 0351 4718-600
E-Mail schreiben

Stefanie Suppan
Referentin Handwerksförderung

Telefon: 0351 4640-403
Fax: 0351 4640-34403
E-Mail schreiben