Ihre Meinung ist gefragt!

© Schmuttel - pixelio.de

Ihre Meinung ist gefragt!

Die Durchführung von Online-Konsultationen ist ein zentrales Beteiligungsverfahren der Europäischen Union, um eine transparente und repräsentative Entscheidungsfindung über  Gesetzesinitiativen der Europäischen Union zu ermöglichen und frühzeitig die Öffentlichkeit durch Umfragen  in die Vorhaben der europäischen Institutionen einzubeziehen.

Dieses Vorgehen ist in Artikel 11 AEUV (Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) festgeschrieben. Hier heißt es:

(1) Die Organe geben den Bürgerinnen und Bürgern und den repräsentativen Verbänden in geeigneter Weise die Möglichkeit, ihre Ansichten in allen Bereichen des Handelns der Union öffentlich bekannt zu geben und auszutauschen (…).

(3) Um die Kohärenz und die Transparenz des Handelns der Union zu gewährleisten, führt die Europäische Kommission umfangreiche Anhörungen der Betroffenen durch (…).

Die Handwerkskammer Dresden beteiligt sich im Interesse des ostsächsischen Handwerks regelmäßig an Konsultationsverfahren und hat bereits mehrere Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen bei der EU-Kommission eingreicht.

Ansprechpartner

Jana Westphälinger
Referentin für Internationale Beziehungen

Telefon: 0351 4640-503
Fax: 0351 4640-34
E-Mail schreiben

Aktuelles EU-Panel für Bäcker und Fleischer "Nährwertprofile für Lebensmittel mit nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben"

Diese Umfrage richtet sich an Unternehmen in allen Wirtschaftsbereichen, die mit Erzeugnissen zu tun haben, die unter die Definition von Lebensmitteln fallen.

Worum geht es in der Umfrage?

Die Kommission prüft derzeit die Thematik der Nährwertprofile und wird insbesondere untersuchen, ob Nährwertprofile noch zweckmäßig sind oder eine Alternative ins Auge gefasst werden kann, um die gleichen Ziele zu erreichen.

Die Befragung bietet Ihrem Unternehmen die Gelegenheit, mögliche Änderungen in den Rechtsvorschriften über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel im Rahmen der NHC-Verordnung zu beeinflussen.

Mit dieser Umfrage soll herausgefunden werden, wie sich die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 (die EU-Vorschriften für die Verwendung nährwert- und gesundheitsbezogener Angaben) auf kleinere Unternehmen in diesem Wirtschaftszweig auswirkt.

Die Kommission ist sehr daran interessiert, von KMU über ihre – positiven und negativen – Erfahrungen in Bezug auf die aktuelle Situation sowie darüber informiert zu werden, was sie unternehmen, um sich an die Regeln zu halten.

Die Antworten der KMU werden die Kommission dabei unterstützen, die Wirksamkeit der Rechtsvorschriften zu bewerten und diese gegebenenfalls zu ändern.

Teilnahme möglich bis 23.06.2017

Umfrage teilnehmen

Ansprechpartner

Jana Westphälinger
Referentin für Internationale Beziehungen

Telefon: 0351 4640-503
Fax: 0351 4640-34
E-Mail schreiben

SOLVIT - Ihre Stimme in Europa!

SOLVIT - Ihre Stimme in Europa!

 

Handeln Behörden eines anderen Mitgliedslandes EU-rechtswidrig und wirkt sich dieses Verhalten auf Ihr Unternehmen aus?

Gern stehen wir Ihnen als Mittler zur Europäischen Kommission zur Seite. Informieren Sie uns über Mängel beim Funktionieren des Binnenmarktes mit denen Sie konfrontiert wurden/werden!

Ansprechpartner

Jana Westphälinger
Referentin für Internationale Beziehungen

Telefon: 0351 4640-503
Fax: 0351 4640-34
E-Mail schreiben