Förderkriterien im Überblick

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Förderkriterien im Überblick

Erste wichtige Anlaufstelle für alle Existenzgründer im Handwerk ist das StarterCenter der Handwerkskammer Dresden. Im Rahmen der Einstiegsberatung können kostenfreie Beratungsleistungen in Anspruch genommen werden.

Soll Ihr Gründungskonzept auf Herz und Nieren geprüft und ggfs. optimiert werden?

Mit der Förderung der Vorgründungsberatung soll die Gründung von Unternehmen in Sachsen unterstützt werden. Der Freistaat Sachsen gewährt daher Zuschüsse bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen in der Vorgründungsphase, um den Start in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Die Beratungsleistungen sollen dazu beitragen, unternehmerische Entscheidungen vorzubereiten, konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln und die Anleitung zur Umsetzung der Empfehlungen zu geben.

Zielgruppe

Antragsberechtigt sind natürliche Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Freistaat Sachsen, die ein kleines/mittleres Unternehmen in Sachsen gründen bzw. die sich durch Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder die Ausweitung eines Nebenerwerbes zum Vollerwerb in Sachsen selbständig machen wollen. Nicht antragsberechtigt sind Personen, die als Unternehmens- oder Wirtschaftsberater, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater oder vereidigte Buchprüfer sowie Rechtsanwälte oder Notare tätig werden wollen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Förderung ist die Vorlage eines Gründungskonzeptes, das die wesentlichen Grundelemente des geplanten Unternehmens enthält, insbesondere eine Vorhabensbeschreibung, eine Markt- und Wettbewerbsbetrachtung sowie erste Planungsrechnungen. Die Beratungsleistungen können im Regelfall nur gefördert werden, wenn sie auch eine Prüfung der Schlüssigkeit des Gründungskonzeptes, der Markt und Wettbewerbsverhältnisse, des Investitions- und Finanzierungskonzeptes und der Wirtschaftlichkeit beinhalten.

Die beabsichtigte Unternehmensgründung darf bis zum Ende der Vorgründungsberatung noch nicht erfolgt sein. Maßgeblich für den Zeitpunkt der Gründung ist die Gewerbeanzeige beziehungsweise die Meldung beim Finanzamt.

Beratungsinhalte

Gefördert werden allgemeine Beratungsleistungen zu wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Fragen der Existenzgründer, die Entscheidungshilfen für die Vorbereitung und Durchführung des beabsichtigten Gründungsvorhabens geben, z.B.:

  • Sicherung und Optimierung der Finanzierung (Vorbereitung auf ein Bankgespräch o.ä.)
  • Vorbereitung eines Vertriebs- bzw. Marketingkonzeptes
  • Überarbeitung/ Weiterentwicklung des Gründungskonzeptes Markterschließung
  • Standortsuche
  • Erarbeitung von operativen Unternehmenszielen und -strategien
  • Personalkonzeptentwicklung/ Maßnahmen zum Personalaufbau

Ansprechpartner

Kerstin Winkler

Telefon: 0351 4640-474
Fax: 0351 4640-34474
E-Mail schreiben